Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Freizeitpark Saisonstarts 2024 - wann starten Europa-Park & Co in die neue Saison?

Ostern steht vor der Tür und die deutschen Freizeitparks bereiten sich auf den ersten Besucheransturm vor. Die Termine für die Saisonstarts der Parks fallen allerdings unterschiedlich aus, daher hilft

Europa-Park & Co. befinden sich mitten in ihren Saisonstarts. Die Fahrgeschäfte sind eingefahren, unzählige Blumenzwiebeln gepflanzt und überall gibt es strahlende Gesichter. Kein Wunder, ist doch die lange Winterpause endlich vorbei und die Tore der Freizeitparks öffnen sich wieder für Gäste. Der diesjährige Saisonstart fällt mit den Osterferien und dem Osterfest zusammen, die Parks bereiten sich daher auf einen wahren Besucheransturm vor, der am Ostermontag seinen Höhepunkt erreichen dürfte. Die unten stehende Liste bietet einen detaillierten Überblick aller Starttermine der deutschen Freizeitparks.

Die Vergnügungsparks haben ihren Besuchern auch in der Saison 2024 wieder viel zu bieten. Neben den bekannten Attraktionen und Fahrgeschäften haben die Parks neue Highlights in Planung oder sogar bereits für den Betrieb vorbereitet. Der Europa-Park zum Beispiel arbeitet mit Hochdruck an seinem neuen Themenbereich Kroatien inklusive dem neuen Multi Launch Coaster "Voltron Nevera powered by Rimac". Die neue Achterbahn soll ab 26. April 2024 erlebbar sein. Zudem sollen am 14. Mai 2024 die beliebten Familien-Attraktionen "Alpenexpress Enzian" und "Tiroler Wildwasserbahn" zurückkehren. Im Phantasialand in Brühl ist man ebenfalls nicht untätig und bereitet die neue Familien-Attraktion "Avoras" auf ihren Einsatz vor. Der "Adventure Trail" soll Besucher jeden Alters ansprechen.

Der Hansa-Park an der Ostsee will seinen vielen Besuchern in der Saison 2024 ebenfalls neue Attraktionen bieten. Mit "Lost Trails of Roanoke" entsteht dort zurzeit ebenfalls ein neuer "Adventure Trail". Der Freizeitpark in Norddeutschland hat außerdem noch ein "Best Kept Secret" in der Mache, das für reichlich Vorfreude und Spekulationen sorgt. Unklar ist bislang allerdings, um was sich genau handelt und wann das Geheimnis gelüftet werden wird. Der Heide-Park in Niedersachsen betätigt ebenfalls seit geraumer Zeit die Werbetrommel: Die "Dämonen Gruft" im Themenbereich "Transsilvanien" soll Wagemutige per Dark Ride in die Unterwelt entführen. In den deutschen Freizeitparks tut sich also wie immer viel - was die Besucher begeistern dürfte. Mit Freizeitpark Gutschein Angeboten kann auch in der Saison 2024 reichlich Geld gespart werden.

Tier- und Freizeitpark Thüle
02. März 2024

Ferienzentrum Schloss Dankern
15. März 2024

LEGOLAND Deutschland
16. März 2024

Serengeti-Park
16. März 2024

Allgäu Skyline Park
16. März 2024

Playmobil FunPark
18. März 2024

Movie Park Germany
22. März 2024

Heide Park Resort
23. März 2024

Rasti-Land
23. März 2024

Europa-Park
23. März 2024

Bavaria Filmstadt
23. März 2024

Kernie's Familienpark
23. März 2024

Taunus Wunderland
23. März 2024

Märchen-Erlebnispark Marquartstein
23. März 2024

Freizeit-Land Geiselwind
23. März 2024

Erlebnispark Tripsdrill
23. März 2024

Holiday Park Germany
23. März 2024

Erlebnispark Steinau
23. März 2024

FORT FUN Abenteuerland
23. März 2024

Schwaben-Park
23. März 2024

Erlebnispark Tripsdrill
23. März 2024

Bayern-Park
23. März 2024

Potts Park Minden
23. März 2024

Freizeitpark Lochmühle
23. März 2024

Traumland auf der Bärenhöhle
24. März 2024

LEGOLAND Billund
25. März 2024

BELANTIS Abenteuerreich
28. März 2024

Phantasialand
28. März 2024

Ravensburger Spieleland
28. März 2024

Hansa-Park
28. März 2024

Freizeitpark Plohn
28. März 2024

El Dorado Templin
30. März 2024

Tolk Schau
27. April 2024

Churpfalzpark Loifling
27. April 2024

Charles Knie Circus-Land
27. April 2024

Pressekontakt: Boris Raczynski, Mühlendamm 19, 25337 Elmshorn, Tel. 0171 9553839, E-Mail: raczynski@gutschein-zeitung.de, Internet: https://gutschein-zeitung.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.