Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Eröffnung des Nanjinger Stadtmauermuseums

Nanjing City Wall Ming Dynastie - Copyright Nanjing Tourism

Die Provinzhauptstadt von Jiangsu, die Kaiserstadt Nanjing, hat ein neues Museum zur Stadtmauer aus der Ming-Dynastie eröffnet. Hier werden die Exponate familienfreundlich präsentiert.

In Nanjing hat, nach mehrjähriger Bauzeit, das neue Stadtmauermuseum eröffnet. Es befindet sich im Süden des alten Stadtkerns, in der Nähe des "Chinesischen Tors", des größten Stadttors Chinas. Hier werden Exponate aus über 650 Jahren Stadtgeschichte ausgestellt. Diese präsentieren auf anschauliche und familienfreundliche Weise die Geschichte der mit heute noch 25 noch erhaltenen Kilometern, längsten Stadtmauer der Welt.

Die permanente Ausstellung, mit dem Namen "Unrivaled", zeigt den Bau und die Geschichte der Stadtmauer. Hier können Besucher auf einem großen 3D-Stadtplan die Ausmaße der Stadtmauer in ihrer längsten Ausdehnung sehen, in Mini-Dioramen beim Gießen der Ziegel zuschauen und auch einen der originalen Öfen besichtigen, die für die Herstellung der Stadtmauerziegel verwendet wurden. Experten gehen davon aus, dass über 350 Millionen Ziegel in der Stadtmauer verbaut wurden. Zur Qualitätskontrolle wurde jeder einzelne von ihnen mit dem Herkunftsort und Namen des Herstellers versehen. 700 dieser Ziegel sind an den Innenwänden des Stadtmauermuseums wie Bücher in einem Bücherregal aufgehängt. So hat man sowohl das Gefühl, innerhalb der Mauer selbst zu stehen, kann aber auch einen optimalen Blick auf die Inschriften werfen.

Zur Eröffnung werden, zusätzlich zur permanenten Ausstellung, zwei weitere präsentiert: "The Wall of the Universe" zeigt das Phänomen "Stadtmauer" in verschiedenen Ländern und Kulturen auf interaktive Weise. Die Fotoausstellung "China's Ming and Qing City Walls" zeigt Stadtmauern in ganz China.



Über Jiangsu

Die Provinz Jiangsu, gelegen im Osten Chinas am Gelben Meer, ist eine der geschichts- und kulturträchtigsten Provinzen des Landes. Dies wird vor allem bedingt durch den Wasserreichtum der Region, die Jiangsu den Beinamen "Paradies von Fisch und Reis" eingebracht hat. Schon der große Entdecker Marco Polo berichtet in seinen Schriften über die Wunder der Wasserprovinz. Viele wichtige Kulturschätze befinden sich in Jiangsu, so das Ming Xiaoling Mausoleum in Nanjing, die klassischen Gärten von Suzhou und die Terrakottaarmee aus der Han-Dynastie in Xuzhou.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.