Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Erholungssuchende sind begeistert

Modernisierte Zimmer im Kolping Hotel Spa & Family Resort

Der Augsburger Diözesanpräses Alois Zeller segnete die modernisierten Zimmer des Kolping Hotel Spa & Family Resort in Alsópáhok/Ungarn.

Präses Zeller betonte bei der Einweihung auch die tiefe Verbundenheit zwischen Kolping Augsburg und Ungarn. Schon bei der Entstehung dieser ersten ungarischen Familienerholungsstätte vor nun mehr 16 Jahren haben neben Kolping und Diözese zahlreiche Personen aus dem Bistum Augsburg mitgewirkt und mitgeholfen. So wurden die Häuser nicht nur den ungarischen Nationalheiligen Stephan und Gisela sowie der Heiligen Elisabeth gewidmet sondern das vor allem bei deutschen Gäste beliebte Haus dem Augsburger Bistumsheiligen St. Ulrich.

Spezielle Naturmotive und beeindruckende Details
Hoteldirektor Csaba Baldauf stellte den Gästen das Konzept der vor allem für Kurgäste neugestalteten Zimmer vor. Bereits der Weg bis zum Zimmer ist nicht alltäglich. Der Gang über die Flure wird durch spezielle Naturmotive und durch besondere Toneffekte zum Erlebnis. Der 100.000 qm große Park zieht ins Haus Ulrich ein. In den Zimmern dominieren strahlende Farben. Große Aufmerksamkeit wurde nicht nur der Bequemlichkeit sondern auch den beeindruckenden Details gewidmet. Im stilvollen, geräumigen Schlafzimmer mit Klimaanlage sind die Wände mit Natur-Motiven gestaltet. Im Badezimmer schafft das Stimmungslicht eine besondere Atmosphäre. Neu ist, dass zu jedem Zimmer jetzt auch ein Balkon gehört. Einige der neuen Zimmer wurden Rollstuhlgerecht ausgestattet.

Aus Partnerschaft ist Freundschaft geworden
Regierungspräsident a.D. und amtierender Vorsitzender des Kolping-Bildungswerks in der Diözese Augsburg, Ludwig Schmid, erinnertein seiner Festrede daran, wie diese deutsch-ungarische Partnerschaft auf den Weg kam. Stolz zeigte er sich, dass „aus einem partnerschaftlichen Verhältnis inzwischen zahlreiche Freundschaften entstanden sind.“ Finanziert mit Mitteln, die Kolping in der Diözese Augsburg federführend zusammengetragen hat, und unterstützt durch das Bundesfamilienministerium und das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, ist aus einer Idee inzwischen das größte Kolping-Hotel und das bekannteste Familienhotel Ungarns entstanden.

Mehrgenerationenhotel
Inzwischen ist das Hotel zu einem Spezialisten für den Mehrgenerationenurlaub geworden, denn neben mehr als 50 Stunden wöchentlicher Kprofessioneller Kinderbetreuung, einem umfangreichen Hotel- und Ausflugsprogramm und zahlreichen Freizeit- und Sportmöglichkeiten bietet es auch für ältere Erholung und Gesundheit Suchende das richtige Reiseziel.
Thermalwasser mit einem hohen Anteil an Schwefel und Natrium-Hydrokarbonat kommt aus einer hauseigenen Quelle in 320 Meter Tiefe und hilft bei der Nachbehandlung von Unfällen und Operationen, Knochenschwund, Rheuma oder Arthritis. Ein Team aus Ärzten, Physiotherapeuten und Masseuren kümmert sich um die Gäste mit maßgeschneiderten Therapien, die höchsten Ansprüchen genügen.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.