Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Dem Frühling vorausradeln: Radissimo bietet Aktivurlaubern in den kalten Wintermonaten Zufluchtsorte

Foto: Radissimo - Bernd Anstett

Dunkle und kalte Wintertage können Radfahrern auf die Stimmung schlagen, denn das Radeln macht bei schönem Wetter einfach mehr Spaß.

"Wer dem Winter entfliehen möchte, kann mit Radissimo gerne kleine Radparadiese entdecken, die mit angenehmem Klima und traumhafter Landschaft locken", verspricht Kristine Simonis, Geschäftsführerin des Radreiseveranstalters Radissimo aus Karlsruhe.

Zypern: Antike Ruinen und scheue Wildesel
Bereits ab Januar kann man in einer achttägigen individuellen Radreise Zypern erkunden. Die Tour führt in die abgelegene Halbinsel Karpas im türkischen Teil der Insel. Bei milden Temperaturen gilt es, urtümliche zyprische Dörfer, unberührte Traumstrände und einsame Buchten zu entdecken − als sei die Zeit stehen geblieben. Zugvögel rasten hier, Meeresschildkröten kommen aus dem Meer und vergraben ihre Eier im Sand; mit etwas Glück begegnet man einem Rudel scheuer Wildesel.
Die antike Ruinenstadt Salamis ist Ausgangspunkt der Rundreise. Sie überrascht mit einer eigenwilligen Mischung aus Ruinen, Sanddünen und einem bezaubernden Meerespanorama. Von hier aus führt die Route zu den weltberühmten Königsgräbern und zum Kloster Sankt Barnabas. Anschließend bietet sich die Gelegenheit, die levantinische Altstadt von Famagusta mit herrlichen Bauten aus der Zeit der Kreuzritter und der Osmanen zu besichtigen. Über Bogaz, Agios Thyrsos, Dipkarpaz und Kap Andreas geht es nach Kumyali, rund 290 Kilometer werden dabei auf dem Rad bestritten. Interessierte können sich unter http://www.radissimo.de/radreisen/ziel/zypern näher über die Tour informieren.

Mallorca: Fischerdörfer und Tropfsteinhöhlen
Ab März können Aktivurlauber dann mit Radissimo auch wieder eine der beliebtesten Radlerdomizile besuchen: Mallorca. Die spanische Insel im Mittelmeer wartet mit vielen Eindrücken und wundervollen Landschaften auf. Von El Arenal aus geht es bei dieser achttägigen Reise rund 280 Kilometer en vélo, Stationen sind San Jordi, Porto Christo, C'an Picafort und Port de Soller. Über Palma geht es dann zurück nach El Arenal.
Die Radler können sich auf dieser Tour von reizenden Badebuchten oder kleinen Fischerdörfern ebenso verzaubern lassen wie von gotischen Kirchen oder einer bekannten Tropfsteinhöhle. Details zu dieser Reise finden sich im Internet unter http://www.radissimo.de/radreisen/ziel/mallorca.

Zu diesen und weiteren Radreisen können sich Interessierte telefonisch (Telefon +49 (0)721/35 48 18-0), per Fax (+49 (0)721/35 48 18-18) oder E-Mail (info(at)radissimo.de) beraten lassen sowie im Internet unter http://www.radissimo.de/ näher informieren.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.