Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Dem Frühling entgegen – mit einem Urlaub in der Schweiz

Noch im April haben wir in Deutschland und Europa Temperaturen um den Gefrierpunkt. Es ist kalt und ungemütlich. Kein Wunder, dass sich alle einen Urlaub im warmen Süden wünschen.

Hierfür eignen sich die Schweizer Kantone Wallis und Tessin hervorragend. Denn hier finden Touristen ein mediterranes Frühlingsklima und schöne Sehenswürdigkeiten. Wer im Wallis, dem Kanton mit den meisten 4000er der Alpen, urlaubt, kann sogar warmen Frühjahrsurlaub mit Skifahren kombinieren.
Wer auf der langen Anfahrt ins Wallis oder Tessin eine Pause braucht, sollte einige Tage in der schönen Stadt Luzern verbringen. Hier am Vierwaldstättersee wartet das Ferien- und Wellnesshotel FloraAlpina mit frühlingshaften Angeboten auf.

In Luzern ist es auch im April schon angenehm warm. Baden im Vierwaldstättersee können zwar nur die Hartgesottenen, aber vielseitige Ausflüge versprechen einen angenehmen Urlaub:
Mit einem der fünf Raddampfer geht es über den See. Während der Rundfahrt darf sich der Besucher vom herrlichen Panorama der Schweizer Berge faszinieren lassen.
Die wunderschöne Kapellbrücke ist das Wahrzeichen Luzerns. Sie ist die älteste überdachte Holzbrücke Europas und beeindruckt mit ihrem Bilderzyklus.
Und auch ein Spaziergang durch die Altstadt Luzerns lohnt sich.
In der Nähe Luzerns wartet die Rigi, die "Königin der Berge", mit der ältesten Zahnrad-Bergbahn Europas. In dieser romantischen Umgebung liegt das Ferien- und Wellnesshotel FloraAlpina. Komfortable Zimmer mit Aussicht über die Seenlandschaft, Wellnessanwendungen und die hervorragende Gastronomie des Hotels versprechen erholsame Tage.

Wenn es von Luzern weitergeht ins Wallis oder ins Tessin, blickt der Reisende mit einem weinenden Auge zurück und einem strahlenden Auge nach vorne. Denn jetzt lockt der mediterrane Frühling!
Vor allem das Wallis überzeugt mit einem der trockensten Täler Europas und der historischen Hauptstadt Sion. Im Wallis findet der Tourist herrliche Weinanbaugebiete neben Winter- und Sommerskigebieten, Thermalbädern und Kurhotels. Der Wallis ist ein einzigartiges Superlativ, denn hier finden sich vierzig Viertausender, die höchsten Gletscher der Alpen und mit Saas Fee und Zermatt die berühmtesten Bergdörfer der Schweiz. Im Genfersee kann jetzt schon geschwommen und getaucht werden, denn hier ist Frühling.
Aber auch das Tessin, der italienischsprachige Kanton der Schweiz, verspricht traumhaftes Frühlingswetter und erste Badefreuden in Bergseen. In Lugano oder Locarno merkt man die Nähe zu Italien, denn hier liegen zahlreiche Piazzas und Gebäude, die es sonst nur in Süditalien gibt. Auf Stadtbummeln und bei Restaurantbesuchen kann sich der Tessinbesucher wie in Italien fühlen. Und jetzt schmeckt auch das erste Eis des Frühlings, ist es doch original italienisch.
Beide Kantone können noch ursprüngliche Bergdörfer vorweisen, die Ruhe und Erholung versprechen.

Wer aber in den warmen Süden fahren möchte, ohne eine allzu lange Fahrt auf sich zu nehmen, der fährt an den Vierwaldstättersee. Und beobachtet in einem wunderschönen Bergpanorama, wie endlich der Frühling in Europa Einzug hält.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.