Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Das größte Abenteuer 2019: Den Zauber Afrikas auf Bild gebannt

Rhinosafaris - Ihr Experte für Fotosafaris in Akfrika

Afrika, geheimnisvoll, wild und ungezähmt: Viele Menschen wollen sich den Traum von "Afrika pur" einmal im Leben erfüllen. Ein Mann namens "Rhino" kann das ermöglichen.

"Rhino", so wird Reinhard Grohmann von seinen Freunden und Freundinnen genannt, wurde von Afrika in Bann gezogen - und gehalten. Er hat seinen Lebensmittelpunkt ins südliche Afrika verlegt, weil es ihn nicht mehr losgelassen hat. "Afrika hat mich gepackt, ich habe mich in die Landschaften und die Natur verliebt, als ich das erste Mal hier war", berichtet Reinhard Grohmann, "und dieses Gefühl möchte ich auch meinen Gästen weitergeben. Ich möchte all jene Menschen, die mit mir die Natur Afrikas erleben, zu Botschaftern Afrikas machen".

Seine Gäste, das sind Menschen, die Afrika weit abseits der touristischen Trampelpfade erleben möchten, die ein Bewusstsein für die Natur und die Wildnis Afrikas entwickeln möchten. Seit über 20 Jahren begeistert Grohmann Menschen dieser Art und ermöglicht ihnen einzigartige Erlebnisse auf diesem fremden Kontinent.

Das Thema Fotosafari in Afrika hat Reinhard Grohmann völlig neu aufgezogen. "Tiere und Natur sind mir nicht nur aus beruflicher Sicht ans Herz gewachsen, sondern ich setze mich auch persönlich für den Schutz der Natur und der Tiere ein. Das sehe ich als meinen Auftrag in meiner Wahlheimat und dieses Bewusstsein möchte ich auch weitergeben", erklärt der begeisterte Fotograf und Naturliebhaber.

"Rhino" bietet ausgewählte Touren in Botswana, Sambia und Simbabwe an und ermöglicht Interessierten nicht nur geführte Fotosafaris nach individuellen Wünschen, sondern auch ganz besondere Einblicke in ein großes, geheimnisvolles Land. Mehr dazu gibt es hier: www.rhinosafaris.de.

 

Afrika Natur

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.