Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Bieten Sie Website-Besuchern mit Miami-Domains den Flair von Miami

Auch das ist Miami: Strand ohne Menschenmassen

Es gibt bereits die NYC-Domains für New York und die Vegas-Domains für Las Vegas. Jetzt kommen die Miami-Domains hinzu.

Summer in the winter
Miami in December.
Mike Posner


Den Miami-Besuchern gefällt vieles an Miami: das Art-Deco-Viertel, das quirlige Treiben am Ocean Drive, die Everglades, das Nachtleben, Sea World... Fast jeder Miami-Tourist kennt etwas, wozu er sagt: Das hat mir an Miami am besten gefallen.

Für mich war das Schönste an Miami ein Strand. Nein, keiner der Strände am Ocean Drive. Sondern ein Strand außerhalb von Miami, völlig menschenleer. Ein weit sich hinziehender Strand in flirrender Sonne mit weißem, feinkörnigem Sand, eingesäumt vom Grün der wuchernden Vegetation, flach abfallend, begrenzt vom Türkis des Meeres, leicht belüftet von säuselnden Winden. Falls der Garten Eden einen Strand gehabt hat, muß er so ausgesehen haben.

Wenn Sie etwas über Miami im Internet schreiben wollen, können Sie das am besten unter den neuen Miami-Domains. Sie können auch das positive Image von Miami für Ihre Produkte und Dienstleistungen nutzen, indem Sie Domainamen unter den Miami-Domains registrieren, die zu dem ganz besonderen Flair dieser Stadt in Beziehung stehen. Nicht nur Bewohner von Miami dürfen Miami-Domains registrieren: Jeder darf Miami-Domains registrieren.

Studien zeigen, daß Google und andere Suchmaschinen bei den Neuen Top Level Domains die Domainendung beim Ranking berücksichtigen und daß bei einschlägigen Suchanfragen Webseiten mit Neuen Top Level Domains besser im Ranking dastehen.

Den Zusammenhang zwischen besserem Ranking und den Neuen Top Level Domains hat eine Studie von Searchmetrics für die Berlin-Domains erwiesen. Webseiten mit Berlin-Domains plazieren sich bei regionalen Suchanfragen in Google häufig besser als Webseiten unter den De-Domains und Com-Domains. Das Ergebnis der Studie von Searchmetrics läßt sich so zusammenfassen:

"Bei 42% der Suchanfragen ranken .berlin-Domains lokal
besser."

Die Studie von Total Websites in Houston zeigt, daß die Ergebnisse von Searchmetrics auf alle Neuen Top Level Domains verallgemeinerbar sind, also auch auf die Miami-Domains: Sie stellte fest, daß Google die Domainendungen der Neuen Top Level Domains als Schlüsselelement für die Bewertung der Domain nimmt. Total Websites zieht als Fazit:

"Es ist klar, daß die neuen Top Level Domains das Ranking in Suchmaschinen
verbessern."

Die Golive-Phase der Miami-Domains beginnt im Oktober. Man sollte aber nicht bis zum Oktober warten, um die gewünschten Domains zu bestellen. Die Verteilung der Miami-Domains erfolgt in der Golive-Periode nach "Wer zuerst kommt, mahlt zuerst". Wer sich alle Chancen wahren will, sollte seine Wunschnamen bei einem Registrar vorregistrieren lassen, der dann beim Start der Golive-Phase die Domains anmeldet.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/miami-domains.html
Mehr zu den Miami-Domains

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.