Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Bester Nachwuchshotelier 2016 ausgezeichnet

Verleihung "Deutscher Hotelnachwuchs-Preis 2016". Foto: HDV/AHGZ

Eine Jury aus Branchenexperten würdigt bereits zum fünften Mal die besonderen Leistungen junger Führungskräfte. Servitex unterstützte erneut als Sponsor und Partner den Deutschen Hotelnachwuchs-Preis.

Als Gewinnerin des "Deutschen Hotelnachwuchs-Preises 2016" wurde Katharina Schmitt ausgezeichnet. Die 28-jährige Direktionsassistentin und Veranstaltungsleiterin des Hotel Jagdschloss Kranichstein punktete vor allem durch die Zielstrebigkeit bei ihren bisherigen Karrierestationen. Sie erhielt im Rahmen einer Abendveranstaltung der HDV-Frühjahrstagung am 9. April 2016 in Erding bei München ein Stipendium für Sommerkurse an der Cornell-University sowie eine Jahres-Mitgliedschaft in der HDV.
Von der hochkarätig besetzen Jury, zu denen unter anderem Vertreter von Hochschulen oder renommierter Hotels gehörten, wurden drei Finalisten gewählt, die mit einem Impulsvortrag zu einem erst kurz vorher bekannt gegebenen Thema die anwesenden Hoteliers überzeugen mussten. Die HDV-Mitglieder wählten anschließend die Siegerin.
"Es ist wichtig, dass wir unter anderem mit Hilfe von Verbandsarbeit und regelmäßigem Sponsoring unseren Nachwuchs aktiv unterstützen. Der Fachkräftemangel macht sich nun überall in der Branche deutlich bemerkbar. Das gilt auch für die zukünftigen Führungskräfte. Mit dem Deutschen Hotelnachwuchs-Preis wird ein wichtiges Zeichen gesetzt", so Karsten Jeß, Hauptgeschäftsführer der Servitex GmbH.
Die Initiatoren Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) und Hoteldirektorenvereinigung Deutschland e. V. (HDV) haben den Talentwettbewerb im Jahr 2011 ins Leben gerufen, um außergewöhnliche Leistungen von jungen Führungskräften in der Hotellerie zu fördern.

Foto: HDV/AHGZ

 

Hotel

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.