Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Amerika-123.de - rund um den Kontinent Amerika mit Tipps zum Shopping und Fotos rund um das Thema Amerika!

Die Homepage Amerika-123.de informiert rund um den Kontinent Amerika mit Tipps zum Shopping und Fotos rund um das Thema Amerika!

Der amerikanische Doppelkontinent erstreckt sich in seiner Nord-Süd-Achse vom 83. Breitengrad Nord (Kap Columbia) bis zum 56. Breitengrad Süd (Kap Hoorn).

Dies entspricht ca. 15.000 Kilometer Nord-Süd-Ausdehnung.

Der Kontinent Amerika besteht aus Nordamerika (mit Zentralamerika) und Südamerika. Der Doppelkontinent hat eine Landfläche von etwa 42 Millionen km² und ist damit etwas kleiner als Asien. In Amerika leben über 900 Millionen Menschen.

Der Name Amerika wurde vom Vornamen des Italieners Amerigo Vespucci (1451-1512) abgeleitet, der die Amazonasmündung entdeckte und als erster davon schrieb, dass der im Zuge der transatlantischen Fahrten von Christoph Kolumbus entdeckte Erdteil nicht Indien oder Asien ist, sondern vielmehr ein eigenständiger Erdteil sein könnte.

Unterteilung:

Üblicherweise teilt man den amerikanischen Doppelkontinent in Nord-, Zentral- und Südamerika auf. Dies ist auch in plattentektonischer Hinsicht sinnvoll, da Nordamerika größtenteils auf der nordamerikanischen Platte, Südamerika größtenteils auf der südamerikanischen Platte und Zentralamerika auf der Karibischen Platte ruht. Durch die politische Grenzziehung, die sich nicht an der Plattentektonik orientiert, gibt es jedoch Abweichungen dieser Zuordnung.

Nordamerika:

Zu Nordamerika gehören Grönland, Kanada, die USA, Mexiko und mehrere Inselstaaten. Von Kap Morris Jessup (Grönland 83°39' n. Breite) bis zum Isthmus von Darién (Panama 8° n. Br.) sind es etwa 10.000 km. Höchster Gipfel Nordamerikas ist der in Alaska gelegene Mount McKinley (6.194 m). Der Lake Superior (Oberer See) mit einer Fläche von etwa 82.000 Quadratkilometern ist der zweitgrößte See der Welt (nach dem Kaspischem Meer).

Zentralamerika:

Der Teil südlich des Isthmus von Tehuantepec mit den Inseln der Karibik wird als Zentralamerika bezeichnet. Zentralamerika wird im Allgemeinen nicht als eigenständiger Kontinent aufgefasst, sondern zum Großteil als zu Nordamerika gehörig angesehen. In Zentralamerika gibt es sehr viele tätige Vulkane an der Pazifikküste.

Südamerika:

Mehr als die Hälfte Südamerikas ist tropisches Gebiet. Im westlichen Bereich dominiert das größte Gebirge Amerikas, die Anden, das Landschaftsbild. Der höchste Berg von Amerika ist mit 6.962,97 Metern Höhe der nordöstlich von Santiago de Chile liegende, vergletscherte Aconcagua.

Die Anden entstanden durch die Subduktion der so genannten Nazca-Platte unter die südamerikanische Platte.

Im Nordosten findet sich das Bergland von Guayana und südlich davon das Amazonasbecken mit dem Amazonas, seinen unzähligen Zuflüssen, fruchtbaren Überschwemmungsgebieten und Urwäldern. Der Amazonas befördert ein Fünftel des ins Meer fließenden Süßwassers. Das Becken wird im Süden vom stark verwitterten Brasilianischen Bergland begrenzt.

Link-Tipps:

Umfangreiche Amerika Foto Galerie: http://www.amerika-123.de/modules.php?name=coppermine

Interessante Amerika Shopping Tipps: http://www.amerika-123.de/modules.php?name=coppermine

Quellen-Hinweis: Inhaltlich u.a. zitiert zu den Themen "Amerika, Infos, Fotos, Shopping" aus der Internet-Enzyklopädie Wikipedia.

Dieser Beitrag wurde veröffentlicht am Sonntag, dem 27. April 2016.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.