Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Als das Paradies zum Käfig wurde - Chronologie einer (Corona) Krise

"Als das Paradies zum Käfig wurde" von Christine Lippold

Im ersten Teil ihrer Buchreihe "Als das Paradies zum Käfig wurde" erzählt die Autorin Christine Lippold von ihren Erfahrungen, die sie zu Beginn der Corona-Pandemie auf den Philippinen machte.

Wie in jedem Jahr verbrachten die Autorin Christine Lippold und ihr Mann auch das Frühjahr 2020 auf den Philippinen und betreuten dort ein Gäste-Resort. Doch aus den geplanten 4-5 Monaten wurden, nicht ganz freiwillig, 8 Monate. Denn durch die Corona-Pandemie strandeten sie in ihrem Paradies und befanden sich plötzlich in einer absoluten Ausnahmesituation. In ihrem spannenden Buch erzählt Lippold nun, wie sie und ihr Mann die erste Corona-Welle erlebten und mit welchen Herausforderungen sie konfrontiert wurden. Doch die Zeit auf den Philippinen war nicht nur anstrengend, sondern brachte neben Ängsten und Sorgen auch wundervolle Erlebnisse und Erfahrungen mit sich.

Christine Lippold lebt abwechselnd in Dresden, Berlin und Port Barton auf Palawan, Philippinen, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann jedes Jahr zwischen November und März wohnt. Beruflich sind die beiden in Deutschland als Trainer und Coach tätig, auf den Philippinen unterstützen sie ein Gäste-Resort.

"Als das Paradies zum Käfig wurde" von Christine Lippold ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-22981-5 zu bestellen. Die tredition GmbH ist ein Hamburger Unternehmen, das Verlags- und Publikations-Dienstleistungen für Autoren, Verlage, Unternehmen und Self-Publishing-Dienstleister anbietet. tredition vertreibt für seine Kunden Bücher in allen gedruckten und digitalen Ausgabeformaten über alle Verkaufskanäle weltweit (stationärer Buchhandel, Online"Stores) mit Einsatz von professionellem Buch- und Leser-Marketing.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Philippinen Resort

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.