Aktuelle Pressemitteilungen

Reisen/Touristik

Aktives Stressmanagement für mehr Erfolg im Hotelalltag

Bernhard Patter, diavendo

Negativer Stress führt zu Demotivation und macht oft krank. In der Hotellerie sind jedoch starke Nerven gefragt: Kommunikationsexperte Bernhard Patter sorgt mit Coachings für den nötigen Auftrieb.

Schon lange ist bewiesen, dass nicht zu bewältigender Stress am Arbeitsplatz auf Dauer langfristig krank macht. Eine Arbeitskraft, die einen Tag im Unternehmen ausfällt, kostet die Firma - laut Berechnungen der Krankenkassen - ungefähr 400 Euro pro Tag. Stress im Beruf ist aber auch eine Frage der Generationen: Die Generation Y achtet beispielsweise auf eine ausgewogene Work-Life-Balance. Hierbei spielt die Freizeit eine wichtige Rolle. Bei den über 35jährigen sieht es anders aus: "Man achtet im Vergleich zur Generation Y mehr auf die Karriere. Also reichlich Work und etwas Life. Somit sind die Älteren mehr stressgefährdet als die Jüngeren. Unsere Kommunikationskultur ist außerdem geprägt von Schnelligkeit. Die Jüngeren sind mit dem Umstand aufgewachsen, dass die Taktung des Informationsflusses sehr gering ist. Sie kennen nichts anderes. Aus diesem Grund können sie tatsächlich besser damit umgehen", so Bernhard Patter, geschäftsführender Gesellschafter von diavendo.
Diese versteckten Burnouts, welche gerade in der Führungsebene weit verbreitet sind, lassen sich meistens sehr gut durch gezielte Coachings erfolgreich verhindern. Als erster Hotel-Trainer in Deutschland hat sich Bernhard Patter dieser Thematik angenommen und beschäftigt sich bereits seit mehreren Jahren intensiv mit dem Stressprofil von Managern.

Wo Führungskräfte an ihre nervlichen Grenzen stoßen, hilft der erfahrene Trainer mit einem effektiven Stressmanagementcoaching. Die Coachings beinhalten darüber hinaus eine nachhaltige Stressvorsorge. Dazu gehört die professionelle Bewältigung von Stress, der in der Regel früher oder später eintreten wird. Seine Vorträge, Seminare oder Coachings sind speziell auf die Hotellerie abgestimmt.
"Meine Teilnehmer erlernen in den Seminaren ein Bewusstsein für das eigene Stresserleben zu entwickeln, dabei vorhandene Stresssignale frühzeitig zu erkennen, Handlungsoptionen zur Stressbewältigung zu entwickeln sowie eine höhere Stresskompetenz für die Zukunft aufzubauen. Außerdem lernen sie den Stress zu verstehen, Stresssignale selbst zu reflektieren und mit produktivem Verhalten dem einfach Stress den Kampf anzusagen", fügt Bernhard Patter hinzu.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.