Aktuelle Pressemitteilungen

Recht/Gesetz

Schmerzensgeld: Kampf unter Schmerzen

Rechtsanwaltskanzlei Prüfer in Frankfurt am Main

Selbst wenn Schmerzensgeld gefordert werden kann, die Durchsetzung ist oft schwierig und langwierig. Die Anwälte Prüfer und Prüfer helfen.

Unfälle und Schmerzensgeld haben nur auf den ersten Blick nichts miteinander zu tun. Schließlich wird diese Art der Wiedergutmachung nur fällig, wenn jemand einem anderen etwas antut bzw. zufügt. Ein Unfall dagegen entsteht scheinbar durch äußere Umstände, auf die wir keinen Einfluss nehmen können. Doch ganz so einfach ist das nicht, wie die Rechtsanwälte Prüfer aus ihrem Alltag wissen.

Schmerzensgeld wegen Körperverletzung? Wo gibt's denn so was?

Körperverletzung wirkt wie ein Delikt aus dem Fernsehen oder Kino, dem wir in unserem gewaltlosen Alltag nicht ausgeliefert sind. Dementsprechend gehen wir in der Regel davon aus, dass wir mit Schmerzensgeld in diesem Zusammenhang nichts zu tun haben und auch nichts zu tun haben werden. Doch auch wenn es nicht gleich die Kneipenschlägerei sein muss, die uns schnell in eine solche Situation bringen kann, auch im Straßenverkehr geht es zuweilen so hart zu, dass auch körperliche Auseinandersetzungen die Folge sein können. Nicht immer wird bei Körperverletzung die Faust geschwungen. Verletzungen können auch auf andere Art und Weise entstehen und unangenehme Folgen haben.

Es ist meistens schwer und aufwändig, Schmerzensgeldforderungen durchzusetzen. Die Rechtsanwälte Prüfer haben viel Erfahrung mit Auseinandersetzungen, die sich um Schmerzensgeld drehen. Sie vertreten ihre Klienten schon seit Jahren und können auf eine eindrucksvolle Bilanz zurück blicken. Der Weg in die Kanzlei lohnt sich in jedem Fall.

Weitere Informationen im Internet unter http://www.kanzleipruefer.de