Aktuelle Pressemitteilungen

Recht/Gesetz

Leuphana eröffnet Juristinnen und Juristen neue berufliche Perspektiven

Berufsbegleitender Masterstudiengang Corporate and Business Law erfolgreich an den Start gegangen

Mit Beginn des Sommersemesters 2013 wurde an der Professional School der Leuphana Universität eine neue Ära eingeläutet. Neben dem vielfältigen Studienangebot für Fach- und Führungskräfte mit einem wirtschaftswissenschaftlichen oder sozialgesellschaftlichen Hintergrund, haben nun auch Juristinnen und Juristen die Möglichkeit, sich spezifisch berufsbegleitend weiterzubilden.

Der Bedarf hierfür wächst kontinuierlich, da der juristische Arbeitsmarkt sich mehr und mehr mit komplexen rechtlichen Problemstellungen auseinandersetzen muss, die übergreifende Ausbildungsprofile und zusätzliches wirtschaftliches Know­how erfordern. Mit der Einführung des berufsbegleitenden LL.Ms in Corporate und Business Law reagiert die Professional School auf diese Entwicklung und bietet ein Masterstudium an, das erstmals die Bereiche Handels- und Gesellschaftsrecht kombiniert. Der in Kooperation mit der City University of London durchgeführte weiterbildende Masterstudiengang kann in drei Semestern absolviert werden und richtet sich an Studieninteressierte, die bereits über ein abgeschlossenes Studium der Rechtswissenschaften, des Wirtschaftsrechts oder anderer fachnaher Studiengänge verfügen. Studienbeginn ist jeweils im April und Oktober eines Jahres.

Der Studienstart dieses Angebots bildete aber nur den Auftakt für eine Reihe von weiteren neuen juristischen Studienprogrammen, die in den kommenden Monaten das vielfältige Studienangebot der Professional School ergänzen werden. Bereits zum Wintersemester 2013/14 wird der LL.M. Competition and Regulation an den Start gehen. Dieser innovative Master of Laws bietet eine deutschlandweit einmalige Spezialisierungsmöglichkeit im Wettbewerbs- und Regulierungsrecht und zeichnet sich durch eine starke internationale und interdisziplinäre Ausrichtung aus. So werden sämtliche Lehrveranstaltungen in englischer Sprache von einer internationalen Faculty des Leuphana Competition & Regulation Institutes durchgeführt und durch die Kooperationen mit ausländischen Universitäten und Unternehmen werden juristische Kompetenzen weit über die rein fachliche Ebene hinaus vermittelt.

Die Leuphana Universität Lüneburg ist eine der ersten deutschen Universitäten, die berufsbegleitende Weiterbildung als eigenständigen und profilbildenden Bereich im Rahmen der Professional School aufgestellt hat. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft zeichnete das Konzept 2008 als "Best Practice Modell" aus. Derzeit nutzen mehr als 600 Studierende das berufsbegleitende Studienangebot an der Leuphana.

Mehr Informationen zum Master-Studiengang Corporate and Business Law sowie dem LL.M. Competition and Regulation sind unter www.leuphana.de/ps erhältlich. Bewerbungen für den Studienstart im Oktober sind noch bis zum 15. August 2013 möglich.