Aktuelle Pressemitteilungen

Recht/Gesetz

Die Wirtschaftskriminalität nimmt zu – Markenpiraterie im Fokus

Die deutsche Wirtschaft boomt. Von dieser Entwicklung wollen jedoch auch Unternehmen im In- und Ausland profitieren und sich dabei das Know How anderer Unternehmen zu nutze machen.

Dabei werden deutsche Unternehmen jedes Jahr um einen hohen Milliardenbetrag geschädigt.

Mehrere Dinge spielen in Sachen Wirtschaftskriminalität eine wichtige Rolle. Da ist zum einen die Wirtschaftsspionage, bei der im großen Stil Betriebsgeheimnisse, Produktentwicklungen und technische Neuerungen gestohlen werden, die dem Unternehmen Wettbewerbsvorteile am Markt bescheren. Die fremde Nutzung dieser Betriebsgeheimnisse macht den Wettbewerbsvorteil zunichte und kann zu herben Verlusten führen, da die Kosten für Entwicklung und Forschung so nicht wieder erwirtschaftet werden können.

Ein weiterer wichtiger Bereich der Wirtschaftskriminalität umfasst die Markenpiraterie sowie die Verletzung von Patentrechten. Produkte werden hierbei einfach billig kopiert und dann zu günstigeren Preisen an Endkunden weiter verkauft. Leider gehen ausländische Unternehmen immer dreister beim Kopieren von Produkten vor und präsentieren diese dann sogar bei Messen und Verkaufsveranstaltungen als selbst entwickelte Produkte.
Verletzungen im Bereich Patentrecht sind schwerer zu ermitteln, weshalb es hier sinnvoll ist, Spezialisten einzusetzen, die auf die Erkennung und Bekämpfung von Markenpiraterie und Patentrechtsverletzungen spezialisiert sind.

Eine Wirtschaftsdetektei deckt Markenpiraterie auf und hilft den zuständigen Behörden dabei, die gefälschten Produkte vom Markt zu nehmen. Dabei arbeitet die Wirtschaftsdetektei eng mit dem Unternehmen und den staatlichen Behörden zusammen. Die weitreichenden Erfahrungen, die eine Wirtschaftsdetektei in Bezug auf Markenpiraterie und die Verletzung von Patentrechten aufzuweisen hat, helfen dem Unternehmen dabei, den Schaden zu minimieren und die angestammte Position am Markt wieder einnehmen zu können.