Aktuelle Pressemitteilungen

Recht/Gesetz

Die Prüfung elektrischer Anlagen nach DGUV V3 DIN VDE 0105

Eine Prüfung elektrischer Maschinen und Anlagen ist Pflicht. So jedenfalls sagt es das Gesetz.

Die Pflicht zur Prüfung elektrischer Anlagen besteht schon immer. Nur halten sich nicht alle an Recht und Gesetz. Viele Unternehmen und Kommunen lassen aus Kostengründen gar nicht prüfen.

BildEtwa 30% aller registrierten Brände sind auf Mängel an elektrischen Anlagen oder Geräten zurückzuführen. Darüber hinaus kommt es nicht selten zu schwerwiegenden Arbeitsunfällen, wenn Arbeiter die Spannung unterschätzen, unter der bestimmte Geräte stehen, und einen Stromschlag erleiden. Um solchen Gefahren vorzubeugen, ist die regelmäßige Prüfung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel unumgänglich! Hierzu gibt es bestimmte Verordnungen, welche die Sicherheit im Betrieb sicherstellen sollen. Die BGV A3 (DGUV Vorschrift 3) schreibt unter anderem vor, in welchen Abständen elektrische Geräte überprüft werden sollen und wer diese Prüfungen durchführen muss.

Prüfung elektrischer Anlagen: Wann, wer und auf welcher Grundlage?

Grundlage für die Prüfung elektrischer Anlagen sind verschiedene Verordnungen und Vorschriften:
oBGV A3 (Berufsgenossenschaftliche Vorschriften)
oBetrSichV (Betriebssicherheitsverordnung)
oTRBS (Technische Regeln für Betriebssicherheit)
oEnWG (Energiewirtschaftsgesetz)
oDIN VDE (Verband der Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik)

All diese Regelungen beziehen sich aufeinander und ergänzen sich in bestimmten Punkten.

Sowohl ortsveränderliche Geräte als auch ortsfeste elektrische Anlagen und Maschinen müssen geprüft werden. Diese Prüfung muss vor der ersten Inbetriebnahme, nach Instandsetzungsarbeiten und Wiederinbetriebnahmen sowie in individuell festgelegten Abständen erfolgen.

Die Prüfung elektrischer Anlagen vor deren Inbetriebnahme und nach baulichen oder systemtechnischen Veränderungen an diesen darf nur eine Elektrofachkraft durchführen! "Elektrofachkraft ist, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen sowie Kenntnis der einschlägigen Bestimmungen die ihm übertragenen Arbeiten beurteilen und mögliche Gefahren erkennen kann." (BGR A 3; 2 Begriffsbestimmungen Nr. 6)

Prüfung elektrischer Anlagen

Die Grundsätze der BGV A3 beschreiben im Groben die Verantwortung des Unternehmers, in dessen Betrieb die Pflicht zur Prüfung elektrischer Anlagen besteht. Als Unternehmer müssen Sie garantieren, dass die elektrischen Anlagen mindestens unter Aufsicht einer Elektrofachkraft errichtet und erhalten werden. Festgestellte Mängel haben Sie unverzüglich zu beheben und gegebenenfalls die betroffenen elektrischen Anlagen bis zur Reparatur außer Betrieb zu setzen, falls ihre gefahrlose Nutzung nicht garantiert werden kann.