Aktuelle Pressemitteilungen: Recht/Gesetz


Recht/Gesetz

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

GRP Rainer LLP

Erbenhaftung für Forderungen aus einem Mietverhältnis des Erblassers

(27.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte und Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Im Falle des Eintrittes eines Erbfalles können den Erben neben der emotionalen Ausnahmesituation oft auch juristische Angelegenheiten Schwierigkeiten bereiten. Dies ist beispielsweise dann der Fall, wenn der Erblasser ein Mietverhältnis eingegangen ist. Das Mietverhältnis geht dann im...
GRP Rainer LLP

Verunsicherung bei Anlegern in S&K Immobilien

(27.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen, Nürnberg und Essen www.grprainer.com führen aus: Im Rahmen einer groß angelegten Razzia sollen zahlreiche Tatverdächtige, so angeblich auch die Geschäftsführer der S&K Gruppe, wegen dringenden Tatverdachts des Betrugs mit Kapitalanlagen, der Untreue und anderer Straftaten, festgenommen worden sein. Der Vorwurf laute wohl, die S&K Gruppe...
GRP Rainer LLP

Schifffahrtskrise: Keine deutliche Besserung zu Beginn des Jahres 2013

(27.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Die Anleger von Schifffonds segeln schon lange nicht mehr auf ruhiger See. Doch nun soll sich der Sturm der Schifffahrtskrise auch auf den Rest des neuen Jahres ausbreiten. Ursächlich für die Schwierigkeiten der Fonds sollen die andauernden niedrigen Charter- bzw. Frachtraten sein. Diese...
Anwaltskanzlei Dr. Unger/ Arbeitsrecht

Gerade in wirtschaftlich schweren Zeiten ist ein sicherer Arbeitsplatz sehr ...

(26.02.2013) Sei es Kündigung, Abmahnung, Abfindung oder Zeugnis. Das Arbeitsrecht hat für die Betroffenen eine besondere Bedeutung. Der Arbeitsplatz stellt für die meisten Menschen die Grundlage für ihre wirtschaftliche Existenz dar. Doch nicht in jedem Fall bedeutet die Kündigung auch, dass das letzte Wort schon gesprochen ist. Wenn das Kündigungsschutzgesetz oder andere Arbeitnehmerschutzvorschriften eingreifen, dann besteht oft noch die Möglichkeit, gerichtlich gegen die...
Anwaltskanzlei Dr. Unger/ Erbrecht

Das Erbe in Deutschland- in den nächsten Jahren werden Billionen vererbt

(26.02.2013) Wenn es zum Erbfall kommt sind meist viele Angelegenheiten zu regeln und es muss vieles organisiert werden. Oft ist es auch emotional eine außerordentlich belastende Ausnahmesituation. Nachdem die erste Zeit vergangen ist, stellt sich häufig auch die Frage nach den Erben und den Pflichtteilsberechtigten des Erblassers oder der Erblasserin. Oft gestaltet sich der Umgang zwischen den Beteiligten äußerst schwierig, da auch emotionale Befindlichkeiten eine große Rolle...
GRP Rainer LLP

Für die Frage der Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes sind Leiharbeiter ...

(26.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Das Bundesarbeitsgericht (BAG) hat mit Urteil vom 24.01.2013 (Az.: 2 AZR 140/12) entschieden, dass in einem Betrieb eingesetzte Leiharbeiter für die Frage, ob das Kündigungsschutzgesetz (KSchG) Anwendung finden soll, relevant sein könnten. Dies sei jedenfalls dann der Fall, wenn die...
GRP Rainer LLP

Scheinbar nun auch Schifffonds Lloyd Fonds LF 48 Flottenfonds IV in der Krise

(26.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart, Hannover, Bremen und Nürnberg Essen www.grprainer.com führen aus: Offenbar sieht es für viele Anleger in Schifffonds nicht gut aus, denn viele Schifffonds sollen stark von der Weltwirtschaftskrise getroffen worden sein. Nun sollen auch Anleger der Lloyd Fonds betroffen sein. So soll die Gesellschaft nicht nur für das Schiff "MS Manhattan" Insolvenz...
GRP Rainer LLP

Schadensersatzanspruch gegen „nicht-Bank“ wegen fehlender Aufklärung über ...

(26.02.2013) GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Bremen und Nürnberg www.grprainer.com führen aus: Bei sog. Kick-back-Zahlungen handelt es sich um Provisionen, die beispielsweise Finanzberatungsunternehmen für die erfolgreiche Anlagevermittlung erhalten. In seinem Urteil vom 21.06.2012 (AZ: 8 0 173/11) hat das Landgericht (LG) Hannover entschieden, dass Anlegern, die im Rahmen der...
GU Sicherheit & Ermittlung

Bundesweite Ermittlungen durch die Detektei GU Sicherheit & Ermittlung

(25.02.2013) Dabei setzt man nicht nur auf eine regionale Tätigkeit, sondern die Detektei ist im gesamten Bundesgebiet sowie in der EU tätig. Es gibt viele Gründe, weshalb eine Detektei tätig werden kann. Die Tätigkeiten beschränken sich dabei nicht nur auf den Ermittlungsbereich, sondern die Detektei tritt auch als Berater in Sachen Sicherheit auf. Die Haupttätigkeit der Detektei GU Sicherheit & Ermittlung liegt in der Observierung und in der Beweisermittlung. Vielfältige Gründe können ausschlaggebend für die Inanspruchnahme der Detektei sein. Auf dem privaten Sektor sind es vor allem Eheprobleme, aber auch Erbrechtsfragen oder zivilrechtliche Fragen, die zur Beauftragung der Detektei führen. Aber auch der Personenschutz und die Eintreibung von Schulden können durch die Detektei übernommen...
Mingers & Kreuzer

Bis zu 600 € Schadensersatz bei Flugverspätungen

(25.02.2013) Der auf die Fluggesellschaften lastende Wettbewerbsdruck führt in jüngster Zeit immer häufiger dazu, dass die Fluggesellschaften ihre Kapazitäten überreizen. Flugverspätungen, Annullierungen oder Umbuchungen stehen an der Tagesordnung. Gem. der Fluggastrechteverordnung 261/2004 haben die Passagiere bei von der Fluggesellschaft verschuldeten Annullierungen, Verspätungen oder Umbuchungen in der Regel einen Anspruch auf Entschädigungszahlungen. Bei einer Ankunftsverspätung von mehr als 3 Stunden stehen ihm folgende Ausgleichszahlungen zu: - 250,00 € bei einer Flugstrecke bis zu 1.500 km - 400,00 € bei einer Flugstrecke von mehr als 1.500 bis 3.500 km - 400,00 € bei allen Flügen innerhalb der EU über 1.500 km Flugstrecke - 600,00 € bei einer Flugstrecke von mehr als 3.500 km "...

 

Seite:    1  91  137  160  171  177  180  182  183  184  185  186  187  188  189  190  191  192  193  194  195  196  197  198  199  200  201  202  205  209  216  231  260