Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Vom Sein im Sein - nachdenkliche Gedichte über die Ambivalenz des menschlichen Daseins

"Vom Sein im Sein" von Paul Camenisch

Paul Camisch verarbeitet in seiner Sammlung "Vom Sein im Sein" menschliche Emotionen auf einer lyrischen Sinnsuche.

Alle Menschen denken, haben Gefühle und fragen sich manchmal, was der Sinn des Lebens ist. Die Sammlung "Vom Sein im Sein" von Paul Camenisch untersuht verschiedenen Lebensthemen und -fragen auf gefühlvolle Weise und macht den Sinn beziehungsweise den Unsinn des Daseins greifbar. Paul Camenisch beschreibt Menschen in seinen Gedichten als Wanderer durch Raum und Zeit, die überall ihre Spuren hinterlassen. Doch was sind diese Spuren und welchen Sinn machen Dinge wie Liebe, Hoffnung, Wut, Schmerz und Verzweiflung? Diesen Fragen geht Camenisch nach und deckt in seiner Lyrik menschliche Emotionen auf.

Die Texte in "Vom Sein im Sein" von Paul Camenisch eignen sich für Leser, die sich Gedanken über den Sinn des Lebens und des Daseins machen. Die Worte des Autors kommen eindringlich und daher und verbalisieren gegensätzlicherund teils ambivalente Spannungen und Konflikte im Dasein. Die literarische Verarbeitung des Spannungsfelds des Daseins und dessen Ambivalenz wird Leser zum Nachdenken anregen und zu einer Neubetrachtung des eigenen Lebens führen.


"Vom Sein im Sein" von Paul Camenisch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-2966-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.