Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Sterben lernen – neues Sachbuch zeigt Wege aus der Angst

"Sterben lernen" von Gerhard Pfeifer

Gerhard Pfeifer führt in seinem Buch "Sterben lernen" vor, wie die Angst vor dem Tod bewältigt werden kann.

"Wer zu sterben gelernt hat, Sklave zu sein hat er verlernt"
Seneca im 26. Brief an Lucilius

Alle Menschen haben in unterschiedlicher Ausprägung Angst vor dem Tod. Diese ist ein notwendiger Teil des menschlichen Lebens. Die Angst der Menschen vor Sterben und Tod ist zugleich aber auch eine schwere, den Menschen auferlegte Last, unter der sie leiden. Denn die Angst legt sich oft wie ein grauer Schleier über das Leben, auch wenn es noch gänzlich unbedroht erscheint. Warum haben wir Angst vor Sterben und Tod? Und wie können wir diese Angst überwinden? Antworten darauf sucht Gerhard Pfeifer in seinem Buch "Sterben lernen", das seine Leser intensiv in diese Suche mit einbezieht.

In der philosophischen Abhandlung "Sterben lernen" beschäftigt sich Gerhard Pfeifer mit der Angst der Menschen vor Sterben und Tod. Abschließende Antworten gibt es nicht, denn diese Suche ist eine Aufgabe, vor der jeder Mensch sein Leben lang steht. Ein Weg aus der Angst wird durch die Lektüre aber erkennbar: Auch wenn man nur einmal stirbt, so haben wir doch die Möglichkeit, im Leben sterben zu lernen. Wem das gelingt, der überwindet die Angst vor Sterben und Tod - und ist frei. Gerhard Pfeifer lässt sich in seinem packenden und profunden Buch auf das Wagnis ein, Leser zu diesem Ziel zu führen und ihnen die lähmende Angst vor dem Sterben zu nehmen.

"Sterben lernen" von Gerhard Pfeifer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-4382-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.