Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Ruhr-Domains: Ab 21. Januar erhältlich

Ruhr-Domains: Perfekt für die  Selbstdarstellung von Personen und Unternehmen des Ruhrgebiets im Internet

Mit Marke gibt es die Ruhr-Domains ab dem 21. Januar, für Bewohner des Ruhrgebiets am dem 25. Februar und für alle anderen ab 27.März. Vor-Registrierungen sind bei bereits jetzt möglich.

Es ist so weit: Ab 21. Januar 2014 wird die Ruhr-domain als erste neue Domain-Endung Deutschlands registrierbar sein. Damit schreibt das Ruhrgebiet Internetgeschichte. Die Ruhr-Domains sind damit weltweit die erste Geo-Domain, die registrierbar ist- und das vor London, Paris und New York. Inhaber von Marken und Ruhrgebietseinwohner können .ruhr-Domains bevorrechtigt beantragen.

Sei es die Möglichkeit, seine Verbundenheit zur Region auch online auszudrücken, der Wunsch nach einer lebenslangen, individuellen E-Mail-Adresse mit Bezug zur Heimat oder die Aussicht auf eine einprägsame kurze Internetadresse – für Unternehmen und Privatpersonen aus dem Ruhrgebiet wird all das ab 21. Januar 2014 unter den Ruhr-Domains möglich sein.

Dann nämlich wird die Ruhr-Domain als erste neue Top-Level-Domain Deutschlands den Betrieb aufnehmen und somit noch vor .london, .nyc und .paris registrierbar sein. "Hiermit bietet sich erneut die Chance auf attraktive, leicht zu merkende Internetadressen, die unter .de einfach nicht mehr verfügbar sind", betont Anja Elsing, Geschäftsführerin der regiodot. "Darüber hinaus können sich ansässige Unternehmen sowie Markeninhaber mit Netzadressen wie beispielsweise www.autohaus-essen.ruhr oder www.mercedes.ruhr stärker regional verorten. Auch Privatpersonen können sich nun mit einer Adresse wie www.schmitz.ruhr und individuellen, wohnortsbezogenen E-Mail-Adressen wie peter@schmitz.ruhr im Netz als Teil der Ruhrgebiets-Community präsentieren."

In einer ersten Registrierungsphase, die am 21. Januar 2014 um 11.00 Uhr beginnt, können Inhaber von Marken ihre Ruhr-Domains einen Monat lang bevorrechtigt beantragen. Voraussetzung dafür ist die Eintragung der Marke in das Trademark Clearinghouse (TMCH)(http://www.domainregistry.de/tmc.html), einer zentralen Marken-Datenbank, die ICANN für die neuen Domain-Endungen eingerichtet hat. "Für Unternehmen, die auf eine starke Internetpräsenz setzen, ist das Trademark Clearinghouse die beste Möglichkeit, Markenmissbrauch proaktiv vorzubeugen", erläutert Bernhard Lüders, ebenfalls Geschäftsführer von regiodot.

Die darauf folgende Registrierungsphase ermöglicht allen im Ruhrgebiet ansässigen Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen, ihre Ruhr-Domains einen Monat lang bevorzugt für sich zu registrieren. Dies wird ab 25. Februar 2014 um 11.00 Uhr möglich sein.

Ab dem 27. März 2014 um 11.00 Uhr können schließlich alle Interessenten aus Deutschland und dem Rest der Welt ihre Ruhr-Domains ohne Einschränkungen registrieren.

Interessenten sollten aber nicht bis zu den Anfangsdaten der jeweiligen Perioden warten, sondern bereits jetzt die gewünschten Domains vor-registrieren, damit die Chancen für den Wunschnamen so groß wie möglich sind. ICANN Registrar Secura bietet bereits jetzt die Möglichkeit der Registrierung für die Sunrise Period und der Vor-Registrierung für die "General Availibilty" an. Die Vor-Registrierung ist kostenfrei, aber verbindlich.

Hans-Peter Oswald
http://www.domainregistry.de/ruhr-domains.html
Mehr zu den Ruhr-Domains

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.