Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Roger Garaudy - Verheißung Islam - Eine neue Annäherung an den Islam

"Roger Garaudy - Verheißung Islam" von Roger Garaudy

Roger Garaudy will in "Roger Garaudy - Verheißung Islam" belegen, dass der Westen vom Islam tiefgreifend geprägt wurde.

Laut dem vorliegenden Buch rund um die Zivilisationsgeschichte des Westens hatte der Islam auf dessen Geistesgeschichte einen bedeutenderen Einfluss, als es offiziell zugestanden wird. Die westliche Geistesgeschichte definiert sich seit Jahrhunderten durch ein zweifaches, griechisch-römisches und jüdisch-christliches Erbe. Dabei belegt Garaudy auf der Grundlage von historischen Quellen, dass der Westen unbestreitbar von einem Dritten Erbe, nämlich dem Islam, tiefgreifend geprägt worden ist.

Es geht in dem Buch "Roger Garaudy - Verheißung Islam" des gleichnamigen Autoren einerseits um die Vergangenheit unserer Zivilisation, aber vor allem auch um die Gegenwart und die Zukunft. Der Autor will mit seinem Buch mehr Verständnis schaffen und Menschen die Angst vor dem Islam nehmen. Leser, die sich für die Entwicklungsgeschichte der westlichen Zivilisation und die Rolle des Islams dabei interessieren, sind mit der Lektüre dieses Buches gut beraten und erhalten viele aufschlussreiche Informationen, die ihnen dabei helfen werden, sich ihr eigenes Bild zu machen.

"Roger Garaudy - Verheißung Islam" von Roger Garaudy ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-5582-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.