Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Online-Dienstplan für Flüchtlingshelfer kostenlos

klickschicht unterstützt die ehrenamtliche Arbeit und bietet gemeinnützigen Organisationen einen kostenlosen Zugang zu seiner Personalplanungssoftware

Die aktuelle Flüchtlingswelle führt zu großem Bedarf an freiwilligen Helfern in der Flüchtlingshilfe.
Innerhalb kürzester Zeit müssen Strukturen zur Unterbringung, Versorgung und Betreuung von Flüchtlingen geschaffen werden.
Karitative Organisationen aber auch viele ehrenamtliche Helferkreise stehen vor großen Aufgaben.

Termine und Arbeitseinsätze müssen organisiert werden, doch das Einteilen der Helferinnen und Helfer in der Flüchtlingshilfe kann sehr mühsam sein. Viele gemeinnützige Helfergruppen und Einrichtungen organisieren sich über Rundmails oder das Abtelefonieren langer Listen. Viel einfacher geht die Einteilung mit der Dienstplan-Software klickschicht, die die Schorndorfer Internetagentur schlumpberger.com für gemeinnützige Organisationen kostenlos anbietet.

Mit klickschicht können alle Ehrenamtlichen online Zeiten und Schichtpläne einsehen und freie Dienste buchen.

Auf der technischen Basis der Dienstplan-Software klickschicht erfolgt die Organisation von Terminen und Arbeitseinsätzen vieler tausend Helfer im Ehrenamt. Zahlreiche Stadtverwaltungen, karitative und offizielle Einrichtungen, Organisationen und private Helferkreise haben die Dienstplanung mit klickschicht nicht nur innerhalb kürzester Zeit implementiert, sondern täglich erfolgreich im Einsatz.

Die Malteser Hilfsdienste e.V. organisieren ihre ehrenamtlichen Helfer in der Flüchtlingsarbeit mit der Dienstplan-Software von klickschicht an mehreren Standorten. In Regensburg, Stuttgart und Esslingen tragen sich über 650 ehrenamtliche Helfer in die Schichtpläne ein und organisieren die Verwaltung, Verpflegung, Betreuung, den Sanitätsdienst und die Hallenleitung in der Notunterkunft für Flüchtlinge.

Ärzte des Klinikums Stuttgart organisieren in ihrer dienstfreien Zeit die Versorgung der Flüchtlinge in der Zeltstadt im alten Reitstadion und in der ehemaligen Logistikhalle der Post in der Ehmannstraße.

Die Sachspendenzentrale in Leipzig organisiert aktuell mit über 850 ehrenamtlichen Helfern die Sortierung von Sachspenden insbesondere Kleiderspenden im alten Straßenbahnhof Leutzsch.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.