Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Oktobermond - aktueller Roman über blinde Justiz und selbstgerechte Pensionäre

"Oktobermond: Lasse macht Platz" von Lele Frank

Lele Frank blickt in ihrem Roman "Oktobermond" auf das Leben eines fragwürdigen Pensionärs zurück.

"Oktobermond: Lasse macht Platz" von Lele Frank ist die Geschichte des Pensionärs Lasse Mocho, der vor seiner Pension in einem Amtsgericht in der Abteilung Betreuung gearbeitet hat. Während seiner Karriere hat er dort die ein oder andere fragwürdige Entscheidung getroffen und offenbart dadurch, dass unsere Justiz oft auf einem Auge blind ist und Dinge geschehen lässt, die nicht ganz korrekt sind. Als Pensionär ist er sich sicher, dass er nie einen Fehler gemacht hat. Wie viele andere Menschen seines Alters steckt er zudem voller Selbstmitlied und vergräbt sich immer mehr in sich selbst, um den Sinn des Lebens zu finden.

"Oktobermond" von Lele Frank zeigt die Suche nach dem Sinn des Lebens von einer eher ungewöhnlichen Perspektive, nämlich der Perspektive eines Mannes, der im Leben fragwürdige Entscheidungen getroffen hat und nach seiner Pensionierung nicht so recht weiß, was er mit seinem Leben anfangen soll. Das Buch "Oktobermond" wird Leser bewegen und zum Nachdenken anregen, denn wir alle werden irgendwann alt werden und das eigenen Leben und darin getroffene Entscheidungen hinterfragen.

"Oktobermond: Lasse macht Platz" von Lele Frank ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-1543-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.