Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Neue Klage gegen Geldpolitik der EZB

Fleser Pharma GmbH

Gegen die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) ist erneut Klage beim Europäische Gerichtshof (EuGH) eingereicht worden.

Unternehmensanleihekaufprogramm der EZB vor dem EU Gerichtshof

Steht das umstrittene EZB-Programm vor dem Aus, bevor es richtig angefangen hat?

Die Firma Fleser Pharma GmbH, ein mittelständisches Berliner Pharmaunternehmen,
hat am 13.06.2016 bei dem Europäischen Gerichtshof Klage gegen das
Unternehmensanleihekaufprogramm der EZB eingereicht.
Das Unternehmen finanziert sich, genau wie die anderen Unternehmen, dessen
Anleihen die EZB kauft, durch Anleiheemission am Kapitalmarkt. Es ist zu
vermuten, dass die EZB-Maßnahme die unternehmerische Freiheit angreift, es
entsteht eine Ungleichbehandlung.

Fleser Pharma GmbH fühlt sich durch diese Maßnahme diskriminiert.
Mittelständische Unternehmen sind von dieser Maßnahme ausgeschlossen, große,
finanzstarke Unternehmen profitieren allein von dieser Maßnahme. Es entsteht
eine klare Wettbewerbsverletzung. Dagegen geht das Unternehmen gerichtlich vor.
Es gehe darum, eine Institution einzuhegen, die sich zwar als regelbasierte Gewalt bezeichne, sich faktisch aber nicht an die Regeln halte.
Details und die Klage in voller Länge können Sie ab Montag, den 13.06.2016 auf
der Unternehmer-Webseite von Fleser Pharma einsehen (www.fleser-pharma.de).

Die Nachricht wird übermittelt durch Lucian Fleser, Geschäftsführer der Fleser
Pharma GmbH.

Pressekontakt:

Lucian Fleser

Geschäftsführer
Fleser-Pharma GmbH
Wiclefstr.16-17 , 10551 Berlin
Tel: 030-60936407 Fax: 030-60936072

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.