Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

"Morgen" - eine erschreckende Zukunftsdystopie widmet sich wichtigen Fragen unserer Gesellschaft

Philosophie, Zukunft, Gesellschaft, Digitalisierung, Gentechnik, Roboter, Babydesign, Androide, Selbstoptimierung, Sisyphos

"Morgen" von Helmut Saiger beschreibt eine nahe Zukunft, die sich auf eindrucksvolle Weise mit unseren endlichen Ressourcen und dem Effizienzstreben unserer Gesellschaft auseinandersetzt.

In dem Zukunftsroman "Morgen" von Helmut Saiger spielt Geld und Erfolg eine sehr wichtige Rolle, wenn man mithalten möchte: nicht jeder kann sich genetisches Baby-Design und biologische Veränderungen leisten. Zudem ist die künstliche Intelligenz mittlerweile der menschlichen Intelligenz überlegen und Roboter sind ein normaler Bestandteil des Alltags. Der Hauptcharakter Sisyphos findet sich durch die Manipulation seines Gegenspielers Dr. Frank auf einer Insel wieder. Es ist jedoch nicht irgendeine Insel: die Insel ist besiedelt mit Menschen, die sich Dinge wie Baby-Design nicht leisten können, und Sisyphos entscheidet sich dazu, dass er diesen Menschen aus ihrer Armut verhelfen möchte. Auf dieser Mission lernt er Baukis kennen, und verliebt sich in sie. Niemand rechnete jedoch mit dem Plan von Dr. Frank: er manipuliert die Erinnerungen von Baukis und Sisyphos, so dass sie sich nicht mehr aneinander erinnern. Danach schickt er sich auf eine andere Insel, auf der es weitere Experimente gibt. Was er jedoch nicht vorher sehen konnte ist, dass die Liebe der beiden so stark ist, dass sie immer wieder neu entfacht, egal, wie oft die Erinnerungen an diese Liebe gelöscht werden.

Autor Helmut Saiger beschreibt in "Morgen" eine erschreckende Zukunft, die jedoch in manchen Aspekten nicht allzu weit hergeholt scheint. Die Szenen des Romans sind teilweise fantastisch-aberwitzig, aber zur gleichen Zeit auch an unsere heutige Realität angelehnt. Saiger spielt auf eindrucksvolle Weise mit den Stilmitteln der Zukunftsdystopie. In seinem Roman nutzt er diese gekonnt, um sich zentralen Fragen unserer Gesellschaft zu stellen, die uns schon heute aber auch in der nahen Zukunft beschäftigen und fordern werden. Mit "Morgen" gelingt ihm eine intensive Dystopie, die einen langanhaltenden Eindruck auf seine Leser hinterlassen wird.

"Morgen" von Helmut Saiger ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-0857-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.