Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Mitgefühl(t)" – neues Buch skizziert den Weg durch’s Leben mit einem behinderten Kind

"Mitgefühl(t)" von Sabine Heisch

Das Buch "Mitgefühl(t)" von Sabine Heisch setzt sich auf sensible Art mit den Thema Andersein und Behinderung auseinander.

Die Autorin Sabine Heisch beschreibt in ihren Buch "Mitgefühl(t)" sehr berührend, wie durch die Behinderung ihrer Tochter ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt wird. Durch diese drastische Änderung in ihrem Leben macht sie selbst wichtige Erfahrungen, die ihr helfen, größere Tiefe und mehr Mitgefühl zu erlangen. Mit Gottvertrauen und Mut geht sie ihren Weg durch den Dschungel gesundheitlicher Behandlungsmethoden, Behörden, Reisen und alternativen Heilverfahren, die sie sensibel beschreibt.

In dem Erfahrungsbericht einer Mutter geht es Sabine Heisch darum, Eltern und Bezugspersonen dazu aufrufen: lieber auf neuen Wegen zu stolpern als auf alten Pfaden zu erstarren. Verständnis, Toleranz und Mitgefühl helfen dabei, Menschen mit Behinderung und deren Angehörige besser zu verstehen und anzunehmen. Wir sind alle miteinander verbunden und können voneinander lernen. "Mitgefühl(t)" von Sabine Heisch- ein eindrucksvolles und berührendes Buch, das nicht nur Betroffenen Mut macht, sondern die verschlungenen Pfade des Lebens aufzeigt.

"Mitgefühl(t)" von Sabine Heisch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-9444-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.