Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Mein Leben mit Schuss - von Drogensucht und Neuanfang

"Mein Leben mit Schuss" von

Stefanie Karadas enthüllt in "Mein Leben mit Schuss" den Weg in die Abhängigkeit und den Kampf, dieser wieder zu entkommen.

In "Mein Leben mit Schuss" erzählt Stefanie Karadas völlig authentisch von ihrem Weg in die Abhängigkeit von Drogen und auch Beziehungen, in allen Facetten, von sowohl körperlicher als auch seelischer Gewalt. Die Leser folgen der Autorin ins Gefängnis, erfahren von ihrer Krankheit und müssen betroffen mit ansehen, wie sie sich selbst aufgab - bis sie endlich einen Grund und Mut genug fand, um wieder in ihr eigenes Leben zurückzukehren.

Das Buch "Mein Leben mit Schuss" ist aus zwei Gründen entstanden. Zum einen half es der Autorin bei ihrer Selbsttherapie. Zum Anderen entstammt es in der Hoffnung, mit einer ehrlichen und authentischen Geschichte andere Menschen davon abzuhalten, in eine ähnliche Abwärts-Spirale zu geraten. Die Autobiografie "Mein Leben mit Schuss" gibt den Lesern einen bewegenden Einblick in ein Leben, das von Drogen und anderen Abhängigkeiten geprägt ist. Sie sehen am Beispiel der Autorin, dass es jeden treffen kann. Begeben Sie sich mit Stefanie Karadas auf eine erschütternde und aufrüttelnde Reise, die auch von Hoffnung und Neuanfang erzählt.

"Mein Leben mit Schuss" von Stefanie Karadas ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-3408-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.