Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Legalize Erdbeereis - eine wunderbar chaotische Suche nach der großen Liebe und dem Platz im Leben

"Legalize Erdbeereis" von Andreas Gaw

Andreas Gaw entführt Leser in "Legalize Erdbeereis" in eine irrwitzige Antiheldengeschichte um den Studenten Lars im Kampf um seine große Liebe.

Lars macht im Jahr 1986 Schluss mit seinem sogenannten bürgerlichen Leben. Er wird zum Studenten und verliebt sich gleich während seiner ersten Studentenparty in eine attraktive Studentin: die blonde Anne. Sie verbringen eine Nacht zusammen, doch Lars kann sie nach dieser Nacht nicht mehr finden. Anne ist wie vom Erdboden verschluckt. Neben studentischen Pflichten, wie Wohnungssuche, Orientierungsphase und soziale Kontakte in diversen Kneipen zu pflegen, hat Lars nur einen Gedanken: er muss Anne finden. Nach einer gefühlten Ewigkeit trifft Lars erneut auf Anne. Leider scheint diese den Abend auf der Party nur als "Ausrutscher" zu betrachten, als einen Fehler ohne weitere Folgen. Sie hat sogar einen festen Freund, der in den Augen von Lars allerdings nicht die richtige Partie für die Studentin ist. Er macht es sich deswegen zur Aufgabe, Anne davon zu überzeugen, dass er der richtige für sie ist ...

Vor dem Hintergrund der geplanten US-Atomraketenstationierung in der BRD, der Fahndung nach der zweiten Generation der RAF und einer kurzen, aber heftigen Affäre mit einem ausreisewilligen DDR-Mädchen, steuert Lars mehr oder weniger zielstrebig auf seine Bestimmung zu. Doch das größte Hindernis auf seinem Weg ins vermeintliche Glück ist er selbst. Eine Erkenntnis, die sich weder mittels eines selbstgebauten Joints, noch mit guter 80er Jahre Musik, aus der Welt räumen lässt. Die Leser verfolgen Lars in "Legalize Erdbeereis" von Andreas Gaw eine wunderbar abgedrehte Suche nach der großen Liebe, nach Bestimmung und dem eigenen Platz im Leben. Leser können das Buch nicht eher weglegen, als bevor klar ist, ob es Lars gelingen wird, die Liebe seines Lebens zu gewinnen. Der ein oder andere Lacher ist bei der Lektüre dieses Romans garantiert.

"Legalize Erdbeereis" von Andreas Gaw ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-6801-5 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.