Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Kampf um Autonomie - neues Buch drückt Unbehagen und Optimismus zur zeitgenössischen Lage der Nation aus

"Kampf um Autonomie" von Ernst H. Stiebeling

Ernst H. Stiebeling schaut in seinem Buch "Kampf um Autonomie" hinter die Kulissen aktueller Geschehnisse in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Steckt hinter der "friedlichen Nutzung der Kernenergie" der Wille, das Risiko der Selbstauslöschung der Menschheit zu vergrößern? Was war denn damals, als die Russen den Amerikanern in Kuba Raketen vor die Nase setzten? Haben die unübersichtlichen Sexaffären, vor allem die 'sexuelle Gewalt', etwas mit den politischen Verhältnissen zu tun? Warum sind unsere Politiker so geil auf den 'Drohnen-Krieg'? Was bringen uns die selbstbewussten 'Leistungsträger', die immer wieder wegen Korruption, Untreue und Steuerhinterziehung vor Gericht zitiert werden? Nimmt man noch die Fortschritte der Medizin und Technik hinzu, dann fällt es wohl kaum jemandem schwer, die Schattenseiten aufzuzählen. Die Essays, Kommentare, Reportagen, aus denen das Buch "Kampf um Autonomie" besteht, verstehen sich als Skizzen, durch die wir hinter die Oberfläche aktueller Ereignisse blicken können. Die Beschäftigung mit den chronischen Leiden der Demokratie führt mitten hinein in eine Erzählung mit offen politischem Anspruch, das Prinzip Hoffnung stets im HInterkopf.

Das bürgerliche Dilemma spielt sich in erbarmungsloser Widersprüchlichkeit ab. Daher die Verachtung für Politik und die Flucht vor den chronischen Leiden der Demokratie. Ernst H. Stiebeling setzt mit seiner Publikation "Kampf um Autonomie" auf eine Alternative. Er stellt sich den öffentlich diskutierten Ereignissen, meidet dabei aber das Stammtischformat. Seine Essays und Kommentare stellen Freiheit und Verantwortung auf die Waage. Ihre Einordnung in den Evolutionsprozess lässt Licht am Ende des Tunnels erwarten. Aber ohne klugen Kampf werden Freiheit und Demokratie laut Autor kaum zu verteidigen sein.

"Kampf um Autonomie" von Ernst H. Stiebeling ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-8495-7560-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.