Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Im Land der Lügen – ein Netz-Aktivist packt in spannendem Politkrimi aus

"Im Land der Lügen" von Heinz Jürgen Schneider

Heinz Jürgen Schneider enthüllt in seinem Buch "Im Land der Lügen" einen undurchschaubaren Kriminalfall.

Am frühen Morgen wird Ole Frei, ein linker Journalist und Netz-Aktivist aus Hamburg, vom Bundeskriminalamt verhaftet. Der Vorwurf, der ihm gemacht wird: Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung und ein Sprengstoffanschlag auf eine Firma, die Software für Polizei und Geheimdienste herstellt. Schon am selben Tag findet er sich in einer Gefängniszelle wieder – obwohl an dem Vorwurf kaum etwas dran ist …

Heinz Jürgen Schneider ist Jahrgang 1954 und lebt in Hamburg. Er arbeitete als Rechtsanwalt und war Verteidiger in vielen politischen Strafprozessen. Diese Erlebnisse verarbeitet er in einem packenden Politthriller "Im Land der Lügen. Ein spannender politischer Kriminalroman. Nicht aus Absurdistan, sondern aus dem heutigen Deutschland. Bisher erschien von ihm mit Tod in der Scheune (2009), Tod am Hafenkai (2011) und Tod in der Ballnacht (2012) eine Trilogie historischer Kriminalromane. Sie spielen alle um das Jahr 1933 im hohen Norden Deutschlands.

"Im Land der Lügen" von Heinz Jürgen Schneider ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-6358-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch finden Sie hier

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.