Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Hoka Hey - Roman über eine Gesellschaft, in der das Leben der Menschen aus den Fugen gerät

"Hoka Hey" von Jens Holger Fidelak

Jens Holger Fidelak liefert mit "Hoka Hey" nicht nur einen unterhaltsamen Roman, sondern auch subtile Kritik an unserer Gesellschaft.

Der geplante Bau einer neuen Moschee in Leipzig führt zu jeder Menge Komplikationen, denn nicht alle Anwohner freuen sich über diese Entwicklung. Es geht sogar so weit, dass auf dem zukünftigen Baugeläde Schweineköpfe aufgestellt werden, damit auch jeder sieht, was einige Menschen wirklich von der neuen Moschee halten. Dr. Bernhard Brehm, ein Dozent am Institut für Sportwissenschaften in Leipzig, wird wider seinen Willen in die Situation gezogen und ein doppelter Schicksalsschlag stellt das Leben des weltoffenen Mannes vollkommen auf den Kopf.

Die Gesellschaftskritik spielt in "Hoka Hey" von Jens Holger Fidelak eine wichtige Rolle, auch wenn sie eher subtil ausfällt. Sie bildet einen wichtigen Bestandteil der Handlung. Die Charaktere in diesem Roman zeigen die unterschiedlichen Standpunkte, die es in Deutschland gegenüber anderen Religionen gibt, und geben einen interessanten Einblick in die Denkweise, die hinter diesen Standpunkten steckt.

"Hoka Hey" von Jens Holger Fidelak ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-4650-1 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter:

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.