Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Hohenbrunn im Nationalsozialismus - eine Ortsgeschichte von 1933 bis 1945

"Hohenbrunn im Nationalsozialismus" von Annemone Christians

Annemone Christians et al. beschreiben in ihrem Werk "Hohenbrunn im Nationalsozialismus" die fatalen Auswirkungen unter dem Einfluss des Nationalsozialismus.

Der Nationalsozialismus hatte auf Deutschland und die gesamte Welt verherrende Auswirkungen. In diesem Werk stehen die Auswirkungen auf eine bestimmte Stadt im Zentrum. Annemone Christians et al. beschreiben in vier Kapiteln die Veränderungen in Gemeindeverwaltung, Gemeindepolitik und Kirchenleben unter dem Einfluss des Nationalsozialismus, das Leid der Hohenbrunner Opfer der menschenverachtenden "Erb- und Rassenpflege", Leben und Arbeiten in der Heeresmunitionsanstalt sowie Kriegsalltag und Kriegsende in Hohenbrunn. Sechs Zeitzeuginnen und Zeitzeugen schildern ihre sehr persönlichen Erinnerungen an diese Zeit.

Die privaten Berichte, die Lesern in "Hohenbrunn im Nationalsozialismus" von Annemone Christians et al. zugänglich gemacht werden, zeigen auf besonders wirksame Weise, dass der Nationalsozialismus auch auf deutsche Menschen fatale positiven Auswirkungen hatten. Die Ereignisse in Hohenbrunn sind dabei kein Einzelfall, sondern ein Beispiel dafür, was deutschlandweit in dieser dunklen Epoche der deutschen Geschichte vor sich gegangen ist.

"Hohenbrunn im Nationalsozialismus" von Annemone Christians et al. ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-0730-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.