Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Grenzgänge: Schabbat – Ein Fest für alle Sinne mit klassischer Musik in Berlin

Schabbat für alle Sinne mit Jesus/Jeschua und klassischer Musik

Nach dem jüdischen Neujahr geht es mit neuem Programm und neuen Veranstaltungen in der Reihe "Grenzgänge" von JadBJad e.V., Eser Kegdo e.V. und dem Lehrdienst Schuwa LaSchoresch weiter.

Am 14.11.2015 findet in der Literaturwerkstatt Berlin der erste Termin statt:

Schabbat für alle Sinne – ein bemerkenswerter Vormittag
Viele Menschen erleben ihren Alltag immer hektischer und unübersichtlicher. Man wünscht sich mehr Raum und Zeit, um sich zu entspannen und die "geistige Batterie" aufzuladen. Grade eine moderne Metropole wie Berlin fasziniert auf der einen Seite durch Vielfältigkeit und Geschwindigkeit, lässt aber den Wunsch nach Ruhe und Besinnung auf Wesentliches groß werden.

Zudem ist das Interesse gewachsen, die jüdischen Wurzeln des christlichen Glaubens und der Ethik des Abendlandes kennen zu lernen und sich darüber zu informieren.

Aus diesem Grund lädt der Dienst Schuwa LaSchoresch (Zurück zu den Wurzeln), gemeinsam mit JadBJad e.V. (Hand in Hand), München und Eser Kenegdo e.V., Berlin, alle Neugierigen, Grenzgänger und Interessierte zu einem Schacharit Schabbat, einem Fest für alle Sinne, ein.

Eintauchen in die Tradition
Die Gäste werden gemeinsam mit den Gastgebern in die authentische Atmosphäre der Schabbat-Liturgie eintauchen. Nach dem Gebet und dem Kiddusch (dem Segen über Wein und Brot) folgt ein kleiner Imbiss und Rebbe Baruch Ben Mordechai wird einen kurzen Vortrag zur Bedeutung von Schabbat auch im Hinblick auf das Neue Testament halten.

Klassische Musik zum Genuss
Der Vormittag wird von exquisiter klassischer Musik, vorgetragen von ausgewählten Musikern, umrahmt. Die Teilnehmer erwarten Musikstücke von W. A. Mozart und Josef Haydn.
Der Schabbatmorgen steht unter der Leitung des Jeschua gläubigen messianisch-konservative Rebben Baruch Ben Mordechai.

Wann: 14.11.2015 Schabbat für alle Sinne 10:00 bis ca. 12:30 Uhr

Wo: Literaturwerkstatt Berlin - Knaackstr. 97 (Gelände der Kulturbrauerei) - 10435 Berlin --- Selbstkostenbeteiligung: 15 €

Um Anmeldung oder über die Webseite zum Schabbat für alle Sinne wird auf Grund von beschränkten Plätzen gebeten.

Pressekontakt

JadBJad e.V.
Team Vorstandsbüro
Großraum München

08131-7799866

www.jadbjad.de

Vorstellung der beteiligten Organisationen und Personen

Der Dienst Schuwa LaSchoresch (Zurück zu den Wurzeln) erstreckt sich über ganz Deutschland. Sein Wirkungskreis reicht bis nach Polen, Österreich und die Schweiz.
www.laschoresch.org

Rebbe Baruch ben Mordechai Kogan, Berlin.
Der Israeli Rebbe Baruch ben Mordechai Kogan lebt seit 1978 in Berlin, ist verheiratet und Vater von vier Kindern. Im März 1997 gründete er den Schuwa LaSchorech Dienst, dem er bis heute vorsteht. Sein Anliegen ist es, interessierte Menschen mit der jüdischen Wurzel des christlichen Glaubens bekannt zu machen, um die Einheit im Glauben und Erkenntnis zu fördern.

Träger der Veranstaltung:

Dienst Schuwa LaSchoresch (Zurück zu den Wurzeln)

Gemeinde Freude am Baum des Lebens, Berlin

Verein Eser Kenegdo (Hilfe Ihm gegenmüber), Berlin

JadBJad e.V. München

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.