Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Göttingen: OB-Wahlen 2014 - Wird Siegfried Lieske der nächste grüne Oberbürgermeister?

Lieske2014 Göttingen

Wird Siegfried Lieske in Göttingen der aktuell siebte Grüne Oberbürgermeister in Deutschland? Die Chancen stehen gut: Wie Freiburg, Tübingen und Darmstadt ist Göttingen eine typische Universitätsstadt

Mit Siegfried Lieske haben die Grünen im vergangenen Jahr einen außergewöhnlich bürgerlich auftretenden Kandidaten gewählt. Lieske ist seit 30 Jahren verheiratet, studierter Sonderschullehrer, hat drei Kinder und zwei Enkel und bezeichnet sich als Christ. Er ist seit gut drei Jahren Dezernent für Jugend, Schule und Ordnung in der Stadt Göttingen und hat sich in dieser Zeit parteiübergreifend einen Ruf als aufgeschlossener und zuverlässiger Gesprächspartner erarbeitet, der viel Wert auf eine vorausschauende Planung legt. Auf seiner Homepage www.lieske2014.de schreibt er, dass er "Verantwortung für die ganze Stadt" übernehmen will.

Siegfried Lieske kombiniert dieses verbindliche Auftreten mit urgrünen Inhalten: Sein Programm, das er am 30. Januar erstmals vorgestellt hat, trägt den Titel "Zukunft findet Stadt" und ist – Grünen-typisch – ein 34-seitiges Schwergewicht. Darin finden sich detaillierte Aussagen zu Nahverkehr und Innenstadtentwicklung, Ganztagsschulen und dem Erhalt des Göttinger Stadtwaldes. Drei zentrale Projekte sind eine ökologisch und sozial nachhaltige Stadtplanung, die Erweiterung des Gesamtschulangebots und eine Verbesserung der Bürgerbeteiligung. (Das vollständige Programm ist auf der Homepage der Wahlkampagne www.siegfriedlieske.de einsehbar.)

Über allem stehen die Begriffe "Offenheit", "Verlässlichkeit" und "Weitblick", von denen Vertraute sagen, dass sie auch Lieske selbst charakterisieren. Die Grünen glauben, dass Sie damit ein Politikangebot auch über traditionelle Lagergrenzen hinaus machen können, das in Göttingen mehrheitsfähig ist. Sie könnten damit recht haben: Bei der Schulpolitik hat sich Lieske schon in der Vergangenheit vor allem am Elternwillen orientiert. Und der sagt in Göttingen: Gymnasien und Gesamtschulen.

Lieske setzt darauf, sein Programm bis zur Wahl möglichst breit zu diskutieren. Er will alle Göttingerinnen und Göttinger nach ihren Ideen für die Zukunft der Stadt fragen. Außerdem macht er Hausbesuche: Bei dem Format "Wahlparty im Wohnzimmer" können Interessierte den Kandidaten zu sich nach Hause einladen, um ihn gemeinsam mit Nachbarn und Bekannten kennen zu lernen und Ihn nach seinen Ziele für die Stadt Göttingen zu fragen. (www.siegfriedlieske.de/im-wohnzimmer)

Ob sich der große Zuspruch bestätigt wird davon abhängen, ob es Siegfried Lieske gelingt, tatsächlich alle Göttinger anzusprechen und zu überzeugen. Die weltoffene Stadt Göttingen
ist dafür sicherlich nicht der schlechteste Ort.


Sie wollen Siegfried Lieske kennenlernen? Sie wollen Ihn einladen?
Sie haben gezielte Fragen zu der Zukunft Göttingens?

Mehr Informationen finden Sie hier.

www.lieske2014.de
www.siegfriedlieske.de
http://siegfriedlieske.de/im-wohnzimmer/
http://siegfriedlieske.de/fragen-an-siegfried-lieske/ http://siegfriedlieske.de/aktuelles/newsdetail/?tx_ttnews%5Btt_news%5D=113200&cHash=1ec5be3cc0858f8ca93b670a998b7954


Kampagne "Siegfried Lieske - Verantwortung für Göttingen"
Kampagnenkoordinator
Mathis Weselmann V.i.S.d.P

Bündnis 90/DIE GRÜNEN Göttingen
Das "Grüne Zentrum"
Lange-Geismar-Straße 73 (3. Etage), 37073 Göttingen
Telefon: 0551 - 55594; Fax: 0551 - 5316206

Mail: mathis.weselmann@gruene-goettingen.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.