Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Gelungene Autorenlesung: "Die Klodeckel-Chronik" unterhält die Zuhörer in Wiesbaden

Die Klodeckel-Chronik, ISBN 978-3-7322-9307-0

Ramin Peymani startete in Wiesbaden seine Lesetour. Bei der gelungenen Auftaktveranstaltung für sein zweites Buch traf er mit seinem unterhaltsamen Klartext genau den Nerv seines Publikums.

Über eine gelungene Veranstaltung durfte sich der Kelkheimer Autor Ramin Peymani am gestrigen Mittwoch freuen. Der ehemalige Wiesbadener hatte sich die Landeshauptstadt nicht ohne Grund für die erste Lesung seines kürzlich erschienenen Buches "Die Klodeckel-Chronik - Eine Gesellschaft auf dem Irrweg" ausgesucht, verbrachte er doch nahezu seine gesamte Kindheit dort. Noch immer fühlt sich der 45-Jährige seiner früheren Heimatstadt verbunden.

Mehr als ein Dutzend Neugierige waren der Einladung zur Autorenlesung in Wiesbaden gefolgt. Peymani brachte die Zuhörerschaft mit seinen launig vorgetragenen Beiträgen über Politiker, Funktionäre, selbsternannte Experten, Promis und Normalsterbliche ein ums andere Mal zum Schmunzeln. Aber auch ungläubiges Kopfschütteln konnte man angesichts der unfassbaren Fehltritte immer wieder beobachten, über die sich Peymani so wunderbar mokieren kann. Mit seinen zugespitzten Formulierungen traf er den Nerv des Publikums, das sichtlich Freude an der allgemeinen Gesellschaftskritik und den fünf ausgewählten "Klodeckeln des Tages" hatte, die Peymani zum Besten gab. So war es nicht verwunderlich, dass dem Jungautoren am Ende um ein Haar die Exemplare ausgingen, die er für Schnellentschlossene zum Kauf mitgebracht hatte.

Nach dem erfolgreichen Auftakt freut sich Peymani auf kommende Lesetermine, für die er gerne auch noch Anfragen entgegennimmt. Der Autor ist unter ramin.peymani@gmx.de sowie über seinen Blog www.klodeckel-des-tages.de erreichbar.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.