Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Evangelien vom Sonntag – neues Buch bietet eine christliche Lebenshilfe

"Evangelien vom Sonntag" von Ferdinand Rohrhirsch

Ferdinand Rohrhirsch vermittelt in seinem Werk "Evangelien vom Sonntag" das christliche Evangelium im zeitgemäßen Gewand.

Der Band "Evangelien vom Sonntag" enthält Auslegungen der Sonntagsevangelien, die Ferdinand Rohrhirsch in den vergangenen Jahren in der Kirchengemeinde St. Josef in Esslingen am Neckar gehalten hat. Neben den Auslegungen enthält das Werk auch das betreffende Evangelium des Sonntagsdienstes. Das Besondere an Rohrhirschs Evangelien ist, dass seine Auslegungen das Evangelium in die Gegenwart ziehen. Sie sprechen keine Helden des Glaubens an, sondern sind für die Menschen gedacht, die mit ihren Zweifeln und Nöten den Alltag nicht nur im Geist Jesu Christi ertragen, sondern auch aus seinem Geist heraus, in Freude und Hoffnung, gestalten wollen.

Die Auslegungen des Evangeliums, die Ferdinand Rohrhirsch uns in seinem Werk "Evangelien vom Sonntag" präsentiert, eignen sich sowohl für eine Abendreflexion wie auch für eine meditative Pause mitten im Alltag. Rohrhirsch vermittelt das christliche Evangelium auf eine moderne und zeitgemäße Art und verhilft dem Leser zu einer praxisnahen Lebenshilfe, die den christlichen Glauben in den Alltag überführt.

"Evangelien vom Sonntag" von Ferdinand Rohrhirsch ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7323-2533-7 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.