Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Endlich Raucher - neues Buch erforscht die Ursachen einer Abhängigkeit

"Endlich Raucher" von Ingo Irka

Ingo Irka zeigt anhand seiner ganz persönlichen Geschichte in "Endlich Raucher", warum Menschen immer wieder zum Rauchen verführt werden.

Das Rauchen ist keine moderne Erscheinung. Die Geschichte des blauen Dunstes reicht bis zu den altamerikanischen Kulturen vor etwa 2000 Jahren zurück. Schon den Maya-Priestern, den Olmeken und später den mexikanischen Azteken wird der Gebrauch von Tabak nachgesagt. Ingo Irka ist weder Priester, noch ein Nachfahre der Olmeken und hat auch keine mexikanische Abstammung. Doch wie viele andere Menschen der Moderne ist auch er dem Rauchen verfallen. Er beleuchtet in seinem autobiografisch geprägten Buch warum Menschen rauchen, und sucht nach Gründen und Ursachen.

Ingo Irka steuert zur Aufklärung dieser Frage in "Endlich Raucher" die sogenannten neuralgischen Punkte seines (Raucher-)Daseins an, in der Hoffnung, gute Antworten auf diese Fragen nach dem "Warum" zu finden. Mit diesen Antworten ausgestattet, möchte er nicht nur sich selbst, sondern auch anderen Lesern helfen. In einem spannenden und aufschlussreichen Buch beschäftigt er sich mit wissenschaftlichen Zugängen zur Nikotinabhängigkeit und teilt auch persönliche Motive des Rauchens.

"Endlich Raucher" von Ingo Irka ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7482-0859-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.