Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Durch das Schwert wieder gebrachtes Land - Rettung der verlorengehenden Menschheit

"Durch das Schwert wieder gebrachtes Land" von Walter Seitz

Die Welt kann in Walter Seitzs "Durch das Schwert wieder gebrachtes Land" nur durch den Glauben an Gott gerettet werden.

Die Welt befindet sich in einer Zeit des Umbruchs. Terrorismus, Tod und Leid sind in vielen Ländern an der Tagesordnung und die explodierende Bevölkerung wird in wenigen Jahrzehnten für weitere Probleme - Hungersnöte etc. - sorgen. Es sieht in vielen Bereichen düster aus und laut der Gemeinde Jesus gibt es nur einen Ausweg aus diesem Dilemma: der Glaube an Gott und das Vertrauen an seine Weisheit und seinen Willen, seine Schöpfung letzten Endes zu retten. Dieses Buch beinhaltet packende Erlebnisse und Informationen für die Gemeinde Jesus und für die säkulare Gesellschaft allen Standes. Es zeigt die Rettung einer verlorengehenden Menschheit auf.

Christliche Leser erhalten in dem Buch "Durch das Schwert wieder gebrachtes Land" von Walter Seitz Material, das ihren Glauben stärken wird. Sie erfahren mehr über die Liebe Gottes und wie diese im Alltag gesehen werden kann, obwohl das menschliche Leben voller Leid und Trauer steckt. Es geht um das ewige Leben und die Möglichkeit einer Rettung der Menschheit.

"Durch das Schwert wieder gebrachtes Land" von Walter Seitz ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-6204-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.