Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Die Landwehr und der Krieg von 1809 - Sachbuch setzt sich mit europäischer Kriegshistorie auseinander

"Die Landwehr und der Krieg von 1809" von Ernst Zehetbauer

Ernst Zehetbauer erklärt in "Die Landwehr und der Krieg von 1809", wie sich Europa durch Kriege gesellschaftlich und wirtschaftlich verändert hat.

Die Jahre von 1792 bis 1815 sind durch eine Abfolge von Kriegen gekennzeichnet, die das alte Europa in militärischer, politischer und gesellschaftlicher Hinsicht für immer verändert haben. Eine besondere Stellung in dieser kriegerischen Zeit nimmt aus österreichischer Sicht seit jeher der Krieg von 1809 ein. Gerade mit diesem setzt sich Ernst Zehetbauer in seinem neuen Sachbuch gesondert auseinander. Die Landwehr von 1809 war die militärische Organisationsform der Söhne des Kaisers Franz. Über diese kriegerische Zeit und diese militärische Form erfahren Leser und Leserinnen in den verschiedenen Abschnitten des Buches, in dem Zehetbauer skizziert, was das Schicksal für die Söhne des Kaisers bereithielt.

Das militärhistorische Sachbuch "Die Landwehr und der Krieg von 1809" von Ernst Zehetbauer analysiert Österreichs Milizexperiment zwischen Altem Reich und moderner Nationsbildung. Darin widmet sich der Autor einer Kriegsepoche, der sogar Gedichte und Lieder gewidmet wurden. Er gibt uns in seinem Buch einen profunden Einblick in eine Zeit, die dazu führte, dass sich das alte Europa auf verschiedenen Ebenen für immer verändert hat.

"Die Landwehr und der Krieg von 1809" von Ernst Zehetbauer ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-9546-2 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.