Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Die Empfängnisdame - gesellschaftskritischer Krimi zum Thema #metoo

"Die Empfängnisdame" von Robert Müller

Robert Müllers Werk "Die Empfängnisdame" bewegt sich weit ab von den üblichen Klischees, die man in Krimis üblicherweise findet.

Die vierbändige #MeToo-Reihe von Robert Müller hat bereits viele Leser unterhalten und zum Nach- und Umdenken angeregt. Der Band "Die Empfängnisdame" ist der Auftakt der Reihe, die sich weit ab von den üblichen Klischees bewegt, und ist ab sofort in neuem Gewand erhältlich. Es gibt in dieser Reihe weder Morde noch Polizisten oder Detektive. Doch trotzdem handelt es sich um einen Krimi, in dem es vor Missbrauch und Misshandlungen nur so wimmelt. Müller beschreibt darin die bitterböse Geschichte vielmehr als ein "Märchen", in dem er seine Kritik an gesellschaftlichen Fehlentwicklungen in ein unterhaltsames Gewand (ver-)kleidet.

In dem Buch "Die Empfängnisdame" von Robert Müller wird spannend und einfühlsam ohne falsche Scham das Schicksal einer jungen Frau erzählt, die in ihrer Ferialpraxis massivsten Übergriffen ausgesetzt ist. Die Leser folgen ihr durch ihr Leben und beobachten mit angehaltenem Atem, wie sie intelligent und subtil Rache an den Tätern nimmt. Viele der Rezensionen bezeichnen den aufregenden Roman als "... ein Märchen mit äußerst befriedigendem Ausgang."

"Die Empfängnisdame" von Robert Müller ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-2994-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.