Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Deutsche Geschichte - von den Anfängen bis zur Neugründung des Deutschen Bundes

"Deutsche Geschichte" von Erik von Damende

Erik von Damende gibt in "Deutsche Geschichte" in kompakter Form einen Einblick in die Entstehung und Entwicklung eines vergleichsweise jungen Nationalstaats.

Im Vergleich zu anderen europäischen Nachbarn ist Deutschland ein relativ junger Nationalstaat. Es gibt viele Bücher, die sich mit der jüngeren Vergangenheit des Landes oder mit dem Mittelalter beschäftigen. Nicht viele beantworten die Frage, wie es eigentlich dazu kam, dass Deutschland zum Nationalstaat wurde. Erik von Damende beschäftigt sich in "Deutsche Geschichte" mit dieser Entwicklung. Er beschreibt die deutsche Geschichte vor 1870 und zeigt mit neuen Einblicken in kompakter Form die Konstanten und Entwicklungen der vorangegangenen 2000 Jahre auf.

Die Leser reisen in "Deutsche Geschichte" zurück zu der Zeit der Kelten und lernen, wie und wohin sich die Deutschen im Verlauf der Jahrhunderte ausgebreitet haben. Sie nehmen an Kämpfen gegen Cäsar teil, werden zu Zeugen des Scheitern und begleiten Erik von Damende zu den erfolgreicheren Missionen der Römer. Der Autor deckt in einem inspirierenden und informativen Werk die wichtigen historischen Entwicklungen vom Zeitalter der Finsternis über den Bürgerkrieg bis hin zu der deutschen Einheit auf übersichtliche und kurzweilige Weise ab. Eine Geschichtsglanzstunde!

"Deutsche Geschichte" von Erik von Damende ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-1615-9 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.