Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Der Bayerische Automaten-Verband e.V. zieht positive Bilanz zur Regierungsbildung in Bayern

Andy Meindl, 1.Vorsitzender Bayerischer Automaten-Verband e.V.

Im Rahmen seiner Herbst-Mitgliederversammlung begrüßte der Bayerische Automaten-Verband e.V. (BAV) den Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern.

Im Fokus der BAV-Mitgliederversammlung (14.11.2018, Ansbach) standen die Optionen und Perspektiven sowie die Unwägbarkeiten und Risiken, mit denen die Branche aktuell konfrontiert ist. Schwerpunktthemen waren "Die politische Arbeit des BAV", "Zertifizierung" sowie aus jüngstem Anlass die neue Spielverordnung für die Zulassung von Spielgeräten in Spielhallen und Gaststätten gemäß der neuen Technischen Richtlinie 5.0 (TR 5.0).

Der BAV begrüßt den Koalitionsvertrag zwischen CSU und Freien Wählern:
Die Landtagswahl in Bayern vom 14. Oktober 2018 hat eine Koalition aus CSU und Freie Wähler ergeben. Am 5. November 2018 haben die beiden Parteien den Koalitionsvertrag unterzeichnet, der die Grundlage für die künftige Regierungsarbeit im Freistaat bildet. Der Koalitionsvertrag trägt den Titel "Für ein bürgernahes Bayern - menschlich, nachhaltig, modern". Der BAV begrüßt den Koalitionsvertrag zwischen der CSU und den Freien Wählern, da deren gemeinsames politisches Gestalten einhergeht mit verantwortlicher, sach- und lösungsorientierter Zusammenarbeit sowie umsichtigem und klar einschätzbarem Haushalten (Ablehnung von Steuererhöhungen).

Neue wissenschaftliche Studie in Kooperation mit Prof. Dr. Dr. Franz Peren:
Der BAV hat bei Prof. Dr. Dr. Franz Peren eine wissenschaftliche Studie in Auftrag gegeben, deren Aufgabe es ist, das Angebot auf dem Glücksspielmarkt auch in Relation zur Größe der Spielstätten (Thema "Mehrfachkonzessionen") in Bezug zu den Zielen des Glücksspielstaatsvertrages in §1 zu untersuchen. Die Studie wird Anfang 2019 in gedruckter Form verfügbar sein. Der Wirtschaftswissenschaftler und Hochschulprofessor Peren ist spezialisiert auf quantitative Methoden im Bereich der Wirtschaftswissenschaften und Ordnungspolitik.

Zertifizierung - starkes Instrument zur Qualitätssicherung:
Der BAV betonte nochmals mit Nachdruck, wie wichtig das hohe Niveau der Zertifizierung ist und erklärte, er werde sich allen Bestrebungen einer Monopolisierung und Verwässerung dieses essenziell wichtigen Instruments klar entgegenstellen. Andy Meindl, 1. Vorsitzender BAV: "Wir werden nicht zulassen, dass das hohe bayerische Niveau und das Ansehen, das unsere Zertifizierung in Verwaltung und Politik genießt, gefährdet wird."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.