Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Der Auferstehungsmann - Liebesgeschichte über die Rätsel der Vergangenheit

"Der Auferstehungsmann" von Connie Schneider

Die Nachforschungen in Connie Schneiders "Der Auferstehungsmann" decken einige beunruhigende Dinge auf.

Das Leben von vier Menschen ist auf schicksalshafte Weise miteinander verbunden. Die Novelle beginnt damit, dass der Wissenschaftler Kaspar Dorfmann einen Vortrag für eine Tagung zum Thema "Die alternde Gesellschaft" vorbereitet. Parallel dazu verläuft die eigentliche Handlung. Sie beginnt mit einem Anruf. Der Tod seines Vaters gibt Kaspar Dorfmann endlich die Möglichkeit, das Rätsel seiner Vergangenheit und seiner allzu großen Verschlossenheit aufzuklären. Er vermutet eine brutale Verfehlung im Dritten Reich, eine Schuld ungeheuren Ausmaßes. Seine Nachforschungen offenbaren eine beunruhigende Geschichte ...

Die berührende Geschichte über vier Menschen wird in "Der Auferstehungsmann" von Connie Schneider auf meisterhafte Weise erzählt. Die Betroffenen fallen nach und nach der Wahrheit zum Opfer und der Protagonist der Geschichte muss heraus finden, wie er selbst aus dieser Dynamik entkommen kann, ohne zu einem weiteren Opfer zu werden. Die Handlung ist eine Mischung aus Liebesgeschichte und historisch angehauchtem Roman. Brisante Themen wie die alternde Gesellschaft, Selbstmord und Missbrauch werden offen angesprochen.

"Der Auferstehungsmann" von Connie Schneider ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7439-2235-8 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.
Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.