Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Cake for Hope: Mit Kuchen gegen Brustkrebs

Kuchen im Glas "Pink Ribbon"

Brustkrebs kennt keine Grenzen. Weder Alter noch Geschlecht. Weder sozialer Status noch Herkunft spielen bei der Erkrankung eine Rolle.

In Deutschland wird jede 8. Frau mit der Diagnose Brustkrebs konfrontiert.

Der entscheidende Faktor um Brustkrebs zu überleben ist die Früherkennung. Daher unterstützt Yoomig mit Komen e.V. eine aktive Brustkrebs-Initiative.

Susan G. Komen Deutschland e.V. – Verein für die Heilung von Brustkrebs finanziert im Zeichen des Pink Ribbon, der pinkfarbenen Schleife, modelhafte Projekte zur Heilung von Brustkrebs und betreibt Aufklärungskampagnen, um Leben zu retten und dem Brustkrebs die Bedrohung zu nehmen. Dabei sollen vor allem Frauen in ihrer Gesundheitsvorsorge gestärkt, eine ausreichende medizinische Versorgung sichergestellt und Forschungen zur Heilung von Brustkrebs finanziert werden.
Der Verein wurde 1999 als deutsche Vertretung von Susan G. Komen fort he Cure® (USA) gegründet und ist in Deutschland als gemeinnützig anerkannt.

Yoomig unterstützt die Arbeit des Vereins mit einer "Pink Ribbon" Kuchen-Kollektion, die im Einzelhandel sowie auch für Werbetreibende zur Verfügung steht. Ein Teil des Erlöses geht an die Brustkrebs-Initiative. Zusätzlich unterstützt das junge Unternehmen als Sponsor den Race for the Cure in Hamburg am 1. September 2013.

Werbetreibende können ihr Logo auf den Etiketten integrieren oder ihr eigenes Design für Deckel und Vorderseite erstellen. Bei den Kuchen handelt es sich um leckere Bio-Kuchen im nostalgischen WECK©-Glas in den Sorten Stracciatella, Schokolade, Zitrone oder Stollen. Weitere Sorten auf Anfrage.

Gerne übernimmt Yoomig auch den direkten Versand an Ihre Kunden oder stellt geeignete Geschenk- bzw. Mailingkartonagen zur Verfügung. Zuverlässig und termingetreu.

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.