Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Bekenntnisse eines Bischofs - unterhaltsame Gesellschaftskritik

"Bekenntnisse eines Bischofs" von Peter Bock

Peter Bock führt uns in "Bekenntnisse eines Bischofs" die oft skurrilen Begebenheiten des Alltags vor Augen.

Ein Ehepaar will für die silberne Hochzeit eine besondere Reise planen, ein Mann wacht am ersten Januar mit einem Kater auf und ein besonderer Christ weilt nicht mehr unter den Lebenden. Die Geschichten in Peter Bocks "Bekenntnisse eines Bischofs" haben wenig miteinander zu tun, abgesehen davon, dass sie auf satirische Weise aufzeigen, wie sich der menschliche Alltag voller Widersprüche und absonderlicher Ereignissen gestaltet. Peter Bocks versorgt Fans seiner Bücher mit diesem aktuellen Werk endlich mit neuem Satirestoff.

Die fiktiven, aber immer realitätsnahen Szenen in der neuen Sammlung "Bekenntnisse eines Bischofs" zeigen, dass man nicht viel erfinden muss, um satirische Geschichten zu erhalten. Denn das Leben selbst liefert genug Munition. So werden die Leser die ein oder andere Szene in dieser Sammlung auf die ein oder andere Weise aus ihrem eigenen Leben oder von Erzählungen von Freunden oder Bekannten wiedererkennen und vieles zum Schmunzeln vorfinden.

"Bekenntnisse eines Bischofs" von Peter Bock ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7469-1099-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.