Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

Arbeitszeit ist wertvolle Lebenszeit

Glücksexperte Norbert Heining, Initiator und Gründer des Unternehmens CHANGE POSITIVE

Unsere Arbeitswelt erfährt einen intensiven Wandel. Geld-Verdienen steht nicht mehr ausschließlich im Fokus - flexible Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten gewinnen maßgeblich an Bedeutung.

Noch vor wenigen Jahren ging der Begriff "Arbeit" für viele Menschen mit "Geld verdienen" einher. Arbeit wurde überwiegend mit der unumgänglichen Pflicht zur Existenzsicherung assoziiert, meist verbunden mit Mühe und Anstrengung sowie intensiver Kontrolle durch den Vorgesetzten. Während der letzten Jahre erleben wir eine enorme Veränderung der Arbeitswelt in Verbindung mit einem intensiven Wertewandel. Jenseits der traditionellen Auffassung bedeutet Arbeit mittlerweile viel mehr als bloßes Geldverdienen: sie impliziert vielmehr die sinnstiftende Weiterentwicklung der eigenen Fähigkeiten und Gestaltungsmöglichkeiten, ein hohes Maß an Eigenverantwortung und den intensiven Wunsch, etwas Sinnvolles zu bewirken. Insbesondere die junge Generation lebt diese aufgeschlossene Haltung konsequent und ist sich ihres Werts überaus bewusst. In Folge ist sie nicht mehr bereit, sich in ein Unternehmensumfeld zu begeben, in dem Mitarbeiter nur als Arbeitsmittel betrachtet werden und dirigistische Faktoren den beruflichen Alltag dominieren.

Arbeitszeit ist wertvolle Lebenszeit
Das Thema "Arbeit" erfährt aktuell eine ganz neue umfassende Haltung: Arbeitszeit wird zunehmend als wertvolle Lebenszeit und damit als ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens empfunden. Sie ist nicht mehr vom Leben abgetrennt, sondern wichtiger Teil des Lebens und der Lebensqualität - weit über den monetären Aspekt hinaus. Wer in seiner Arbeit Freude, Selbstverwirklichung und Sinn erfährt, erlebt diese als zentralen Teil seines Daseins. Zahlreiche Studien belegen, wie wichtig Arbeit für den Menschen ist. Doch wie kann ein einzelner oder ein Unternehmen Arbeit so gestalten, dass sie als wertvoll erlebt wird?

Arbeit als Glückspotenzial - das 5-Komponenten-Modell
Das 5-Komponenten-Modell von Glücksexperte Norbert Heining, das der Positiven Psychologie entspringt, zeigt hierzu auf Basis wissenschaftlicher Forschung den Weg. Es geht um die Komponenten Sinn, Stärken, Freude, Selbstwirksamkeit und Beziehungen. Unternehmer, die ein angenehmes Arbeitsklima kreieren sowie die individuelle Entwicklung ihrer Mitarbeiter fördern, tragen maßgeblich zur Motivation der Mitarbeiter und deren Identifikation mit dem Unternehmen bei. Es zeigt sich, dass dadurch nicht nur die Zufriedenheit der Arbeitnehmer steigt, sondern sich auch klassische Kennzahlen wie beispielsweise Krankenquote, Fluktuation und Profitabilität deutlich verbessern. Erwiesenermaßen sind zufriedene Mitarbeiter der beste Garant für Produktivität, Teamfähigkeit, Kreativität - und Loyalität.

"Wir alle spüren, dass die Arbeitswelt im Umbruch ist." erläutert Norbert Heining. "Für Unternehmen ist es eine große Chance, sich von den Werten und Ideen der jungen Generation inspirieren zu lassen und diese zu implementieren. Die Zukunft gehört den Unternehmen, die es verstehen diesen Wandel zu nutzen und insbesondere ihre Unternehmenskultur positiv weiterentwickeln. Davon werden dann alle profitieren."

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.