Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Diakonisches Werk - Stadtmission Bayreuth e. V.

Vorstand der Diakonie Bayreuth bedankt sich bei Schülern und Schülerinnen ...

(06.05.2016) (Bayreuth, 6. Mai 2016) Insgesamt 1.288,04 Euro sammelten verschiedene Einrichtungen der Diakonie Bayreuth gemeinsam mit 65 Schüler und Schülerinnen von sechs Bayreuther Schulen bei der diesjährigen Frühjahrsstraßensammlung der Diakonie Bayreuth - Stadtmission Bayreuth e.V. Die Sammlung wurde unter dem diesjährigen Motto: "Aus Fremden werden Freunde" zugunsten der Flüchtlingshilfe in Bayreuth durchgeführt. Am 28. April 2016 bedankte sich der Vorstand der Diakonie Bayreuth, Dr. Franz Sedlak, offiziell bei den fleißigen Schülern, Schülerinnen und Lehrkräften für das große Engagement für Flüchtlinge. Als Belohnung erhielten 27 Schüler und Schülerinnen, die mit ihren Sammelbüchsen mehr als 25,00€ sammelten, kleine Geschenke, wie Einkaufsgutscheine, Kalender oder Waschlappen. Die Bedeutung...
tredition GmbH

Willensfreiheit: Sachbuch über ein kontroverses Thema

(04.05.2016) Gibt es so etwas wie Willensfreiheit wirklich? Durch die moderne Hirnforschung sind einige unangenehme Fragen entstanden, die dem Diskurs um das Thema neue Ansatzpunkte liefern. Was hat die Biologie unseres Gehirns mit unserer Willensfreiheit zu tun? Und wie wirkt sich dies z. B. auf das Strafgesetz aus? Gilbert Kempff zeigt verschiedene Seiten, von denen aus dieses Thema angeschaut werden kann, und führt an, warum alleine schon die Logik der Willensfreiheit zu...
tredition GmbH

Die Nomadisierung und Digitalisierung der Welt: Über die Zukunft der ...

(03.05.2016) "Die Nomadisierung und Digitalisierung der Welt - Auf dem Weg in eine planetare Gesellschaft oder: Von der Territorialität über die Globalität zur Bestialität - Eine Historiografie der Globalisierung" von Ulrich Kübler versucht eine Antwort auf die Frage zu finden, ob sich die Dämonen unserer modernen Gesellschaft wieder zähmen lassen können. Es handelt sich bei diesen Dämonen um die negativen Folgen der Globalisierung und um das enorme Ausgrenzungs- und...
IT-Service

Kolumne zum AfD-Parteitag: Meuthen und Petry - zugleich prochristlich und ...

(02.05.2016) Die beiden Vorsitzenden der AfD Jörg Meuthen und Frauke Petry haben zum gestrigen AfD-Parteitag in Stuttgart derart diametral entgegengesetzte Standpunkte (und zwar zu Religionen) geäußert, wie es führende Repräsentanten einer Partei sonst nur selten tun: Der Vorsitzende Jörg Meuthen äußert in seiner Parteitagsansprache, dass Deutschland ein christliches Land sei, zu dem das Läuten der Kirchenglocken gehöre, aber keine Minarette. Der Vorsitzende Frauke Petry stellt dagen nicht nur islamischen, sondern auch christlichen Religionsunterricht an deutschen Schulen in Frage Der eine will offenbar die Christen binden - die andere dagegen die nichtreligiöse Bevölkerung. Der eine will offenbar einen religiösen (christlichen) Staat - die andere dagegen einen laizistischen....
tredition GmbH

Die Amtsschimmelflüsterer II: Spannender zweiter Kriminalroman um ...

(02.05.2016) "Die Amtsschimmelflüsterer II - Aufbruch - Der Kalletalkrimi" von Marie von Stein ist der zweite aufregende Fall für Katja Sollig. Durch die Journalistin Isabella Gurany erfährt Katja von dem Tod eines Jugendamtleiters und beginnt mit ihren Ermittlungen. Der Fall ist jedoch nicht einfach, denn es gibt mehrere Menschen, die vom Tod des Jugendamtleiters profitieren. Ist die Mutter, deren Hilfeanträge für ihren behinderten Sohn abgelehnt wurden, in den Fall verwickelt?...
Max Knobloch Nachf. GmbH

Chef einer Briefkastenfirma packt aus!

(29.04.2016) Der Geschäftsführer der ältesten Briefkastenfirma Deutschlands meldet sich zu Wort und erklärt freimütig, dass er auf den Titel "Chef einer Briefkastenfirma" sogar stolz ist. Was steckt hinter so viel Dreistigkeit? Jede Briefkastenfirma hat einen Namen. Viele wählen für ihre Firma einen Fantasienamen, ganz Mutige (man könnte sie natürlich auch als Einfallslose bezeichnen) nehmen als Firmennamen einfach ihren eigenen. So oder so ähnlich kam auch die Briefkastenfirma...
tredition GmbH

Idiotenbus - Außenseiter-Roman über Träume und Hoffnungen eines Menschen ...

(29.04.2016) "Idiotenbus" von Semjon Volkov ist die Geschichte des jungen Mannes Edwin Poth, der sein Leben mit einer geistigen Behinderung meistern muss. Das fällt ihm nicht immer leicht. Sein Vater ist tot, der Garten ist voller Unkraut, und dann tötet Edwin aus Versehen auch noch seine eigene Mutter. Edwin träumt von einem Leben als Busfahrer. Die Realität sieht jedoch anders aus. Seine Tage fristet er in einer Behindertenwerkstatt. Dort geschehen jedoch jede Menge aufregende...
tredition GmbH

Die Zeit ist reif - ein gewagter Denkanstoß über die Fesseln der Religion

(29.04.2016) "Die Zeit ist reif!" von Uwe Rolf Schnepf widmet sich religiösen Texten und Fragestellungen von einem kritischen Standpunkt aus. Ist Religion wirklich die Lösung für unsere Probleme? Warum befinden sich in religiösen Texten so viele Widersprüche? Wie schaffen es religiöse Führer die Gedanken und Ideen von anderen Menschen so zu verformen, dass sie diesen Führern ohne weitere Fragen folgen? Dies sind einige der Fragestellungen, die Uwe Rolf Schnepf in seinem anregenden...
Deutsche Rael-Bewegung e.V.

Am 1. Mai werden die Raelisten die kommende paradiesische Lebensgestaltung ...

(28.04.2016) Paradiesmus? "Es ist eine neue Gestaltung der Gesellschaft, frei von Arbeit und frei von Geld", sagte der raelistische Guide Jarel Aymonier, Leiter der Paradiesmus-Bewegung. Für die Raelisten ist das Ziel erreichbar, den Hunger weltweit zu beenden und jedem Zugang zu kostenloser und nahrhafter Nahrung zu geben. "Es wird auch keine Obdachlosen mehr geben, da jeder kostenlos über eine Wohnung verfügen wird. Auch die Versorgung der Kranken wird umsonst sein." Aymonier erklärte, dass die Menschen im Paradiesmus nicht arbeiten werden. "Jeder wird tun, was ihm Freude macht, während Roboter die Arbeit erledigen werden", sagte er. Es wird kein Geld mehr geben. Verkaufen wird durch Geben ersetzt werden und Kaufen durch das Teilen. Liebe wird die neue Währung sein." Er weist zurück,...
IT-Service

Exklusiver Erlebnisbericht: Unter der radioaktiven Wolke von Tschernobyl ...

(27.04.2016) Am Samstag, dem 26.04. mit dem Zug vom Ostbahnhof (in Ostberlin, Abfahrtzeit 20 Uhr) nach Moskau - und dabei erstmal ausgeschlafen. In dieser Zeit durchquerte der Zug die Zone, über die aufgrund der aktuellen Windrichtung die bei der Reaktor-Katastrophe von Tschernobyl freigesetzten radioaktiven Stoffe nach Norden transportierte - wo sie dann in Schweden das erste Mal vom Ausland festgestellt wurden. Am Montag, dem 28.04. dann gegen 7 Uhr (Ortszeit)wiedr in Moskau und dort normaler Alltag. Der erste kurze Bericht über Tschernobyl war am bereits am 28. April in der "Prawda" erschienen. Er unterschlug allerdings wesentliche Aussagen zur Gefährlichkeit der Situation und glich dem, was dazu in den Zeitungen der DDR veröffentlicht wurde ("alles unter Kontrolle"). 18 Tage dauerte...

 

Seite:    1  43  64  75  80  83  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  99  100  101  102  103  104  105  107  110  115  126  148