Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

tredition GmbH

Stralsund – ein unvollständiges Tagebuch gibt Einblicke in die Kriegszeit

(09.04.2015) In "Stralsund 1945" erleben wir Ereignisse des Kriegsjahres 1945 in Stralsund und der näheren Umgebung. Das Buch liegt in Tagebuchform vor - ein Buch, das in dieser Form so nie geschrieben wurde. Umso spannender sind die einzelnen Mosaikstücke aus Zeitzeugenaussagen und Informationen aus Akten der damaligen Zeit, die ein umfangreiches Bild des Kriegsjahres zusammensetzen. Diese Darstellung gibt Raum für eine eindrucksvoll und lebensecht Skizzierung der Lebensumstände...
SIBB e.V.

München – Haifa – Döbern: Stationen einer IT-Karriere. Zahi Mashael aus Döbern

(07.04.2015) Aber dass es auch ganz anders geht, zeigt das Döberner IT-Unternehmen MASHUCAN, das seit 1. Januar 2015 seine Firmenzentrale in der brandenburgischen 4.000-Einwohner Stadt installiert hat. Die Firma für Softwareentwicklung und Datenverarbeitung wird von Zahi Mashael geführt, der auf die Frage, wieso die Wahl ausgerechnet auf Döbern fiel, eine der wohl nachvollziehbarsten Antwort gibt: "Der Liebe wegen." Ehefrau Anja hatte Heimweh, und so war dies für den...
Raiffeisenbank Südhardt eG

Raiffeisenbank Südhardt eG übergibt Spendengelder in Höhe von 4.500 Euro

(31.03.2015) Die Grundschulen aus Würmersheim und Au am Rhein, das Wilhelm-Hausenstein-Gymnasium aus Durmersheim sowie Vertreter der Kleinkunstbühne Klamotte Würmersheim und der Bickesheimer Klosterfestspiele konnten sich über Spendenbeträge im Gesamtwert von 4.500 Euro freuen. Der Prokurist der Raiffeisenbank, Uwe Pinkinelli, überreichte zusammen mit den Vorstandsmitgliedern Reiner Lachenmeier und Stephan Breser die Spendenschecks. Uwe Pinkinelli betonte, dass die...
Westkreuz-Verlag GmbH Berlin/Bonn

Marketingstrategien pharmazeutischer Unternehmer:

(30.03.2015) AMB 2015, 49, 24DB01 Die globalen Einnahmen pharmazeutischer Unternehmer (pU) im Jahr 2013 betrugen etwa 1 Billion US-$. Etwa ein Drittel dieser Einnahmen investierten die pU in das Marketing für Arzneimittel (1). Sie begründen diese hohen Ausgaben mit der Notwendigkeit, Gesundheitsberufe, insbesondere Ärzte, über Nutzen und Risiken von Arzneimitteln zu informieren. Auf unseriöse, für Patienten und Ärzte mitunter auch gefährliche Marketingstrategien haben wir in...
Bundesverband der Dienstleistungswirtschaft (BDWi)

Verstöße gegen den Mindestlohn – Altenpflege in Privathaushalten

(25.03.2015) Mit der Einführung der niedrigschwelligen Betreuungs- und Entlastungsleistungen im Pflegestärkungsgesetz sind zusätzliche Anreize zur Beschäftigung von Betreuungskräften direkt in Privathaushalten entstanden. Diese Kräfte geben sich als Selbstständige aus oder werden als Mitarbeiter von Agenturen, häufig aus Osteuropa, entsandt und suggerieren eine 24-Stunden-Pflege. Diese Art der Pflege darf nicht dazu führen, dass Mindestlohnverstößen und Schwarzarbeit Tür und Tor geöffnet wird. "Auf Grundlage des Pflegestärkungsgesetzes können in Privathaushalten Pflegeleistungen zulasten der Pflegeversicherung erbracht werden, ohne dass diese den für ambulante Pflegedienste üblichen Standards unterliegen. Da private Beschäftigungsverhältnisse von Betreuungskräften gegenwertig nur äußerst selten...
tredition GmbH

Ein deutsches Nachkriegspanorama – ein Roman, der von Niedertracht und ...

(24.03.2015) In einem erschütternden Roman erfahren wir die Geschichte einer Frau, die mitten im Leben steht, und einem Angriff standhalten muss. Heimlich und unentdeckt bricht sie mit dem Kodex der Gesellschaft – und hält dieser einen Spiegel vor. Es ist auch die Beschreibung einer ehrenwerten Gesellschaft, in der jede Figur das Beste für den Kollegen, den Patienten will – aber hinter deren Fassade sich hingegen rücksichtlose Ellenbogenmanöver, Intrigen und Bösartigkeiten...
IKAZET

AUFRUF : wir sind Aufbrechende

(23.03.2015) Dies ist die Intention eines neuen Projekts von IKAZET (Institut für Kommunikation von Zukunftskonzepten). Es stellt die Frage: "Wie gehst du um mit einem System, das so viele Annehmlichkeiten bietet, von dem du aber weißt, was es anrichtet?" Mit seinem Buch "Crack Capitalism" hat John Holloway vor nunmehr fünf Jahren eine wichtige Botschaft ausgegeben: " Radikal kann die Welt nur durch eine Vielfalt von Bewegungen in den Fugen und Zwischenräumen dieser Welt...
IT-Service

Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt - zwei Länderneugründungen!

(18.03.2015) Rheinland-Pfalz (Ländercode RP, Abkürzung RP oder RLP) ist eine parlamentarische Republik und ein Land im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Die Landeshauptstadt ist Mainz. Rheinland-Pfalz wurde nach dem Zweiten Weltkrieg am 30. August 1946 gebildet. Hervorgegangen ist es hauptsächlich aus dem südlichen Teil der preußischen Rheinprovinz (Regierungsbezirke Koblenz und Trier), aus Rheinhessen, aus dem westlichen Teil von Nassau und aus der historischen Rheinpfalz ohne den Saarpfalz-Kreis. Rheinland-Pfalz umfasst im Norden vom Rheinischen Schiefergebirge den südlichen Teil der Eifel, den Hunsrück, den westlichen Westerwald, das südwestliche Siegerland und den nordwestlichen Teil des Taunus sowie im südlichen Bereich das Mainzer Becken, das Rheinhessische Hügelland, das...
BVFI - Bundesverband für die Immobilienwirtschaft

Der BVFI unterstützt die "Makler-Solidargemeinschaft" gegen das ...

(18.03.2015) Nichts wurde unversucht zu lassen. Bereits kurz nach der Bildung der großen Koalition im Jahr 2013 hatte der BVFI mehreren Politkern eine ausführliche Ausarbeitung zukommen lassen und vor den folgenschweren Nachteilen des Bestellerprinzips gewarnt. Am 12.11.2014 wurden nochmals alle Abgeordnete der Union persönlich angeschrieben, am 01.03.2015 Frau Dr. Angela Merkel als Bundeskanzlerin und Parteivorsitzende der CDU, Herr Horst Seehofer als Vorsitzender der CSU und...
LSS Rechtsanwälte

Bürgerbegehren in Egelsbach gestartet

(17.03.2015) In der Gemeinde Egelsbach im Westkreis Offenbach wurde am 17.03.2015 ein Bürgerbegehren gestartet, um den drohenden Verkauf eines Grundstücks, auf dem 1926 eine Versammlungsstätte von Bürgern für Bürger errichtet wurde, zu verhindern. Bis vor kurzem dachten viele Bürger Egelsbachs, mit denen man über die Angelegenheit "Schließung des Eigenheims" gesprochen wurde, dass diese quasi vom Kreis angeordnet, mindestens jedoch in Aussicht gestellt war, und die Behebung der vor allem brandschutzrechtlichen geforderten Auflagen "Millionen" gekostet hätte und deswegen ohne Alternative war. Warum auch sonst würde eine Gemeinde auf die Idee kommen, eine dringend benötigte Versammlungsstätte zu schließen und dies zu einer Zeit, als der Bau einer neuen Versammlungsstätte angesichts der Finanzlage...

 

Seite:    1  39  59  69  74  76  78  79  80  81  82  83  84  85  86  87  88  89  90  91  92  93  94  95  96  97  98  101  104  111  124