Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

40 Jahre danach: Revival Party des Offenen Jugendzentrums Bayreuth

Revival-Party des Offenen Jugendzentrums Bayreuth

"Vor 40 Jahren sorgte das Offene Jugendzentrum an der Schulstraße für einen Aufschrei in der Stadt" (Nordbayerischer Kurier, 30.10.2014)

40 Jahre nach der Eröffung des damaligen Offenen Jugendzentrums Bayreuth planen die früheren Aktiven und Besucher eine Revivalparty. Der für die Planung und Organisation eingerichtete Blog http://jugendzentrum-bayreuth.blogspot.de/ hat sich mittlerweile zu einem umfangreichen historischen Archiv dieses besonderen Kapitels der Bayreuther Stadtgeschichte entwickelt. Fast 200 chronologisch sortierte Dokumente beschreiben detailliert Aufstieg und Fall des Offenen Jugendzentrums (1974-1982). Die Freie Jugendzeitschrift WIR (1975-1983) und der Tappert, ein Bayreuther Nachrichtenblatt (1980-1983), die jeweils beide ihre Redaktionsräume im Offenen Jugendzentrum hatten, wurden komplett digitalisiert und werden nun über diesen Blog zur Ansicht angeboten - ein fantastischer Einblick in die Befindlichkeiten eines Teils der damaligen Jugend und vermutlich eines der größten Digitalisierungsprojekte der deutschen Jugendzentrumsgeschichte und -bewegung. Verschiedene Linksammlungen vermitteln einen zusätzlichen Eindruck vom Zeitgeist der Jahre 1974 bis 1982 und stellen den Bezug zur Gegenwart her. Weitere Artikel und Gastbeiträge sollen in der verbleibenden Zeit bis zur Party (2.Mai 2015) verschiedene Aspekte und Hintergründe der damaligen Zeit ausleuchten. Die abschließende Party selbst wird dann in den Räumen der ehemaligen Schokoladenfabrik,Schoko e.V., in Bayreuth stattfinden.

>>> http://jugendzentrum-bayreuth.blogspot.de/

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.