Aktuelle Pressemitteilungen: Politik/Gesellschaft


Politik/Gesellschaft

Aktuelle Pressemitteilungen versandt mit dem connektar-Presseverteiler:

Der Bayerische Automaten-Verband e.V.

Der Bayerische Automaten-Verband e.V. zieht positive Bilanz zur ...

(20.11.2018) Im Fokus der BAV-Mitgliederversammlung (14.11.2018, Ansbach) standen die Optionen und Perspektiven sowie die Unwägbarkeiten und Risiken, mit denen die Branche aktuell konfrontiert ist. Schwerpunktthemen waren "Die politische Arbeit des BAV", "Zertifizierung" sowie aus jüngstem Anlass die neue Spielverordnung für die Zulassung von Spielgeräten in Spielhallen und Gaststätten gemäß der neuen Technischen Richtlinie 5.0 (TR 5.0). Der BAV begrüßt den Koalitionsvertrag...
Agenda 2011

Agenda 2011-2012: Inflationsgeschützte Löhne -- kontra Lohnpolitik

(19.11.2018) Lehrte, 19.11.2018. Es stimmt nicht, dass Öl- und Benzinpreise die Inflationstreiber sind, sondern Produzenten und Unternehmen, die die Preise in die Höhe treiben. Sie gleichen damit höhere Rohstoffkosten, Lohnerhöhungen und höhere Renditen aus. Wenn Luxusgegenstände günstiger werden, aber Jedermanns Grundversorgung kaum noch bezahlbar, stimmt diese Rechnung wohl nicht. Der Preisanstieg/Inflation befindet sich mit 2,8 % auf einem Zehn-Jahres hoch (Stand 13.11.2018)....
Bayerischer Automaten-Verband e.V.

Bayerischer Automaten-Verband e.V. als VBG_NEXT Botschafter ausgezeichnet

(16.11.2018) Die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) zählt zu den großen Berufsgenossenschaften Deutschlands. In Sachen Sicherheit ist sie ein leistungsstarker Partner für über 1,1 Millionen Mitgliedsunternehmen aus über 100 Branchen (u.a. Banken, Versicherungen, Kanzleien, Ingenieurbüros, Sportvereine, Spielstätten). Mit dem Programm "VBG_NEXT - Gemeinsam Prävention entwickeln" möchte die VBG Unternehmen anregen, den betrieblichen Arbeitsschutz kontinuierlich und dauerhaft zu...
Projektgruppe Doppelresidenz

Über 11.000 Unterstützer*innen für ein zeitgemäßes Familienrecht

(14.11.2018) Berlin, 08. November 2018 Gemeinsame Elternschaft auch nach einer Trennung. Das wünschen sich immer mehr Mütter und Väter. Die rechtlichen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen stehen dem jedoch häufig entgegen. Das Bündnis doppelresidenz.org will das ändern, setzt sich für ein Leitbild der Doppelresidenz (Wechselmodell) ein und erhält dafür breite öffentliche Unterstützung. Was vor einem Jahr mit einer gemeinsamen Erklärung von 60 hochrangigen...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Stadt Oldenburg bestätigt: Drei Amtsveterinäre an Schlachthof-Skandal beteiligt

(14.11.2018) Die Stadtverwaltung Oldenburg hat in einer offiziellen Pressemitteilung bestätigt, dass auf dem Videomaterial, das Tierquälerei im Schlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG dokumentiert, drei Veterinärmediziner der Stadt Oldenburg zu sehen sind und an den Vorgängen beteiligt waren. Diesen Umstand hatte das Deutschen Tierschutzbüro am Montag schon öffentlich gemacht und eine weitere Strafanzeige gestellt. Die Stadt Oldenburg bestätigt diesen Verdacht nun und kündigt weitere Untersuchungen und Befragungen der Mitarbeiter an. Auf den Videoaufnahmen ist zu sehen, wie die Veterinäre zuschauten, wenn Tiere leiden und gequält werden. In gleich mehreren Fällen wurde von ihnen nicht eingeschritten, als Tiere getreten oder mit Elektroschockern malträtiert wurden. Die Veterinäre haben auch...
Frankenthaler Carneval Verein von 1820 e.V.

Ritter von der Hobelbank

(13.11.2018) PRESSEMITTEILUNG Auch in dieser Kampagne ist dies das große Highlights des FCV-Jahres! Im großen Saal des CongressForums erwartet Sie erneut eine festliche Bankettbestuhlung, Kerzenleuchter und liebevolle Dekoration. Nachdem Sie den Saal bereits über einen glamourösen Eingang erreicht haben, stellt sich so die gebotene, feierliche Stimmung quasi von alleine ein. Seien Sie live dabei, wenn unsere neuen Ritter,...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Erfolg: Skandal-Schlachthof in Oldenburg stillgelegt - Deutsches ...

(12.11.2018) Das Deutsche Tierschutzbüro begrüßt die längst überfällige Stilllegung des Skandal-Schlachthofs der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG in Oldenburg, nachdem Fälle von extremen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz in dem Betrieb aufgedeckt wurden. Das Schlachthof- Unternehmen hat verkündet, den Betrieb ab sofort ruhen zu lassen und reagiert damit auf den enormen öffentlichen Druck, der durch die Veröffentlichung des Bildmaterials durch das Deutsche Tierschutzbüro entstanden war. Die Tierrechtler freuen sich über den Erfolg, fordern jedoch weiterhin die endgültige und dauerhafte Schließung des Rinderschlachtbetriebs und die lückenlose Aufklärung aller Hintergründe. "Es ist ein Erfolg, dass der Schlachthof selbst die Einsicht hatte, ihren grauenvollen Betrieb ruhen zu lassen. Der Schlachthof...
Deutsches Tierschutzbüro e.V.

Offenbar Mitarbeiter des Veterinäramts in den Schlachthof-Skandal in ...

(12.11.2018) Letzte Woche hat das Deutsche Tierschutzbüro e.V. zugespieltes Bildmaterial, das Tierquälerei im Schlachthof der Standard-Fleisch GmbH & Co. KG dokumentiert, der Staatsanwaltschaft Oldenburg, dem zuständigen Veterinäramt Oldenburg und dem Landwirtschaftsministerium in Hannover überreicht. Die Bilder zeigen Fälle von extremen Verstößen gegen das Tierschutzgesetz und Straftaten im angezeigten Schlachthof. Der Schlachthof selbst bestätigt im Grunde die Vorwürfe. Die Bildaufnahmen sind mit versteckten Kameras in dem Zeitraum September und Oktober 2018 entstanden und umfassen über 600 Stunden Videomaterial. "Noch bevor wir das gesamte Videomaterial gesichtet haben, haben wir die Behörden informiert, damit die Tierquälerei schnell beendet werden kann" gibt Jan Peifer, Vorstandsvorsitzender...
tredition GmbH

Die Illusionen der Politik - kritische Gedanken zu aktuellen politischen ...

(12.11.2018) Politiker reden gerne und viel. Doch was kann man ihnen wirklich glauben und bei welchen Tatsachen handelt es sich um Argumente, die nicht ganz der Wahrheit entsprechen? Uwe Petersen geht in "Die Illusionen der Politik" dieser Frage auf den Grund und erörtert eine Reihe von politischen Illusionen, wie diejenige, dass die Sicherheit Europas durch die USA im Rahmen der NATO aufrechterhalten werden kann oder dass die Einführung einer parlamentarischen Demokratie überall...
Agenda 2011 - 2012

Agenda 2011-2012: Deutschlands schwelendes Problem - Einnahmenverluste von ...

(12.11.2018) Lehrte, 12.11.2018. Die enormen Einnahmen-Probleme sind den Bürgern kaum bekannt, sie wurden bestmöglich verschwiegen. Es sei daran erinnert, dass die Regierungen unter Brandt. Schmidt, Kohl, Schröder und Merkel seit 1969 rund 2.025 Mrd. Euro mehr ausgegeben haben, als der Staat eingenommen hat. Konservative Regierungen haben seit 49 Jahren durchschnittlich pro Jahr rund 43 Mrd. Euro mehr verpulvert, als zur Verfügung standen. Hinzu kommt eine Erhöhung der...

 

Seite:    1  6  9  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  33  35  40  49  68  106  182