Aktuelle Pressemitteilungen

Politik/Gesellschaft

2084 - neues Sachbuch schildert die Möglichkeit einer intellektuellen Symbiose zwischen Mensch und Computer

"2084 - Wenn Computer das Sagen haben" von C.F. G.

C.F.G.setzt sich in einer ganz eigenen Welt von "2084 - Wenn Computer das Sagen haben" mit der wachsenden Intelligenz von Computern und den Folgen für uns Menschen auseinander.

Terminator und Star Trek sind zwei unterschiedliche Visionen der Zukunft, in der Computer und künstliche Intelligenz extreme Auswirkungen auf die menschliche Entwicklung haben. C.F. G. untersucht in "2084 - Wenn Computer das Sagen haben", welche Entwicklungen wahrscheinlicher sind. Werden Computer uns beherrschen, oder werden wir durch künstliche Intelligenz ein besseres Leben führen können? Ist eine Symbiose zwischen Mensch und Maschine intellektuel möglich und welche Vorteile und Risiken entstehen dadurch?

C.F. G. analysiert in "2084 - Wenn Computer das Sagen haben" die nicht allzu ferne Zukunft. In seinem packenden Werk wendet er sich an Leser, die sich für die Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz interessieren und diskutiert darin, welche Entwicklungen in diesem Bereich möglich und realistisch sind. "2084 - Wenn Computer das Sagen haben" regt zum Nachdenken an, ist leicht verständlich und bietet Lesern viele Informationen über den aktuellen Stand der künstlichen Intelligenz.

"2084 - Wenn Computer das Sagen haben" von C.F. G. ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7345-3373-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: www.tredition.de

 

Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.